WiFree Flightcontroller und die Firmware

Open DIY Projects Stuhlkreis WiFree Copter WiFree Flightcontroller und die Firmware

Dieses Thema enthält 226 Antworten und 41 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Gashirn vor 3 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 166 bis 180 (von insgesamt 227)
  • Autor
    Beiträge
  • #4824
    kiamalex
    kiamalex
    Teilnehmer

    Hallo Georg,
    du hast am 09.02.17 geschrieben, dass du deinen WiFree mit deiner Taranis steuerst.
    Ich plane auch auf eine externe Fernsteuerung umzusteigen. Mein Gedanke war einen externen Empfänger mit einzubauen und den Pi nur noch zur Übertragung des Videobildes zu nutzen.
    Hierzu hatte ich in der Rubrik „“USB-Fernsteuerung für den WiFree Copter““ Fragen gestellt und von Gerhard hierzu Antworten bekommen. Hierzu nochmal vielen Dank an Gerhard.
    Jetzt bin ich nochmal über deine Bericht gestoßen. Für mich sieht es so aus, dass du die App über USB ansteuerst und keine externen Empfänger verbaut hast. Du sprichst auch von einer modifizierten App und einem Modell für deine Taranis.
    Wie genau hast du das gelöst?
    Funktioniert das nur mit einer Taranis oder klappt das auch mit z.B. einer Flysky FS-i6x?

    Danke und Grüße
    Andreas

    #4826

    Didzioneit
    Teilnehmer

    Moin
    leider bekomme ich keine Kommunikation zwischen dem CC3D und dem Rasp zustande. Das Kamerabild wird gut übertragen und die ESC´s sind kalibriert, im Motortestmode funktioniert Alles, jedoch nimmt der Kopter keine Steuersignale der App an.

    Habe bereits versucht wie beschrieben eine ältere iNav Version zu installieren jedoch zeigt Chrome die App nur schemenhaft und unvollständig an. Habe den FC mit der beschriebenen Firmware geflasht und nutze das im Moment einzig verfügbare iNAV 1.9.3

    Ich hoff Ihr könnt mir helfen.

    Christoffer

    #4827

    Didzioneit
    Teilnehmer

    Guten Abend,
    vom einen zum nächsten problem. Das mit der Kommunikation zwischen FC und Rasp konnte ich beseitigen.
    Leider flipt der Kopter im Flug völlig aus. Beim Starten kippt er extrem nach vorne und ohne Gegensteuern liegt er dann kopf über im Gras. Wenn ich ihn in der Hand halte merkt mann deutlich, dass er beim Ausregeln viel zu übertrieben reagiert. Ich denke das Problem ligt an den PID-Einstellungen. Kann jemand der seinen Kopter richtig eingestellt hat evtl einen Scrennshot seiner iNAV-PID-Einstellungen zur verfügung stellen? Müsste aber aus einer iNav version stammen bei dem keine Kommastellen möglich sind. So könnte ich mir eine Grundeinstellung fürs Feintuning mopsen.

    Vielen Dank

    #4828

    NoMeansNo
    Teilnehmer

    Hallo Didzioneit,

    da mein Wifree erst am Pfingstwochenende seinen Jungfernflug hatte, kann ich nachfühlen wie es dir geht. Glücklicherweise hat alles bei mir geklappt.

    Ich werde am Wochenende Screenshots erstellen und gerne zur Verfügung stellen. Hier dabei habe ich eine iNAV-Backupdatei, das ist Text, vielleicht kann man der etwas entnehmen.

    Ich habe mir bezüglich iNAV wie folgt weitergeholfen. Ich habe in einem Bug-Thread zu iNAV eine Referenz zu einer älteren Version gefunden, da ja die Version 1.0 nicht mehr einfach so zum Download bereit steht. Diese lief und ich konnte die Werte zum PID-Tuning wie in den Screenshots einstellen.

    Gruß,
    Erik

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #4840

    NoMeansNo
    Teilnehmer

    Hallo Didzioneit,

    anbei 2 Screenshots von iNAV PID-Einstellungen. Gleicher Copter einmal mit Version 1.0 und einmal mit Version 1.9.3.

    Hoffe es hilft, wenn Du noch mehr benötigst, melde Dich.

    Gruß,
    Erik

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #4843

    NicoMertens
    Teilnehmer

    Guten Tag,
    Mir gelingt es leider nicht den Flightcontroller Naze 32 rev6 mit dem Raspberry PI B+ v1.2 anzusteuern. Wenn ich in INav versuche den Flightcontroller über die App anzusteuern, kommt im Receiver tab auch nichts an.
    Könnte mir da bitte jemand weiterhelfen?

    Danke schonmal
    Nico

    #4844

    NoMeansNo
    Teilnehmer

    Hallo Nico,

    was hast Du auf den Flightcontroller geflashed? Kann der FC über iNAV bereits überhaupt etwas „sehen“, bspw. die Lagesensoren etc. Welche iNAV-Version verwendest du. Etc.

    Wenn Du ein paar mehr Details schreibst, was du alles bereits getan hast, was geht und was nicht, würde das u.U. etwas weiterhelfen. So ist es schwierig. Kann alles sein.

    Gruß,
    Erik (Der alles andere als der Profi hier ist, aber ich habe auch lange verzweifelt, bis es dann neulich ging…).

    #4847

    NicoMertens
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich habe mit der iNav Version 1.9.3 die Firmware 1.1 auf den Flightcontroller geflasht. Der FC „sieht“ etwas, also das Accelerometer funktioniert. Die Motoren lassen sich auch über iNav ansteuern und die ESCs lassen sich kalibrieren. Sind sonst noch weitere Details notwendig?

    Gruß,
    Nico

    #4848

    NoMeansNo
    Teilnehmer

    Hallo Nico,

    das ist doch schonmal was. Ich habe mit iNAV 1.9.3 für den Durchbruch kein Glück gehabt und war daher froh, doch irgendwie eine alte iNAV Version (ein Build auf Basis 1.0.0) gefunden zu haben. Wenn ich an meinem heimischen Rechner bin, kann ich diese gerne zur Verfügung stellen. Hier konnte man dann nämlich alles entsprechend der Screenshots einstellen. Ich weißt tatsächlich nicht, was der Knackpunkt am Ende war, aber es ging. Ich kann daher auch nicht beschreiben, was mit der 1.9.3 zu tun ist, damit es geht.

    Also: Ich gucke die Tage, dass ich Dir die alte Version zur Verfügung stellen kann. Danach kann man mit 1.9.3 weitermachen…

    Gruß,
    Erik

    #4849

    Didzioneit
    Teilnehmer

    Moin Zusammen,
    Nico ich hatte das gleiche Problem. Und bei mir lag das Problem zwischen meinen Ohren. Ich hatte zuerst die TX Leitung vom Raspberry an den Main-Port geklemmt. Dieser sollte jedoch an den Flexi-Port. Waren die gleichen Symptome, evtl. liegts bei dir ja auch daran. Sonst hat das Einstellen über Inav 1.9.3 geklappt.
    Vielen Dank Erik für die PID Einstellungen. Leider fliegt mein WiFree immer noch nicht.
    Ich habe folgende Probleme:
    -Der copter hebt nicht ab. Hat zu wenig leistung. Nach ca. drei Sekunden Vollgas spinnt alles rum, er geht in den Failsafe-Modus (was in der App nicht angezeigt wird) und die verbindung zur App stürzt volkommen ab. Eine Verbindung erhält man mit Glück erst wieder wenn man die App komplett ausschaltet, sich vergewissert dass das WLan noch aktiv ist und die App im Anschluss wieder Startet.
    -Wenn ich das Teil in der Hand halte merkt man trotz der übernommenen PID Einstellungen dass der FC versucht den „Flug“ zu stabilisieren aber er kippt immer warlos in irgendeine Richtung ab. Da er wirklich zufällig in eine Richtung abkippt denke ich es liegt nicht am Schwerpunkt.
    Ich habe einen CC3D, die D1306 Motoren von LHI, Favorite BLHeli S LittleBee-Spring 20 A ESCs und als Spannungsversorgung einen Brainergy 2S1P 7,4 Volt 900 mAh 45C Akku verbaut. Die ESCs wurden mindestens 50 mal Kalibriert.

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen

    Grüße
    Christoffer

    #4850

    NoMeansNo
    Teilnehmer

    Hallo Christoffer,

    ohne wie oben geschrieben der Profi auf dem Gebiet zu sein hört sich das für mich an, als ob die Lagesensoren noch nicht korrekt kalibriert sind.

    Wie sieht den iNAV im „Setup“-Screen aus, wenn der Copter verbunden ist (ohne Akku, es reicht die reine USB-Verbindung)? Folgt das Bild des dargestellten Copters dem des realen? Also ist es richtig herum, bewegt es sich analog dem echten? Ich meine dort hätte auch eine initiale Kalibrierung stattfinden müssen, Punkt Calibration. Die Sensoren sind extrem feinfühlig, selbst kleinste Bewegungen vom realen Copter sieht man im Setup-Screen-Copter.

    Wenn ich dann den Copter bspw. ohne Rotoren starte und bewege, hört man auch, wie die unterschiedliche Drehzahl der Motoren diese Schräglage versuchen auszugleichen. Hält man den Copter gerade, verändert sich auch nichts an der Drehzahl.

    Ich habe mittlerweile eine einfache Fernsteuerung gekauft und den Copter erfolgreich umgebaut, da das Fliegen mit der App doch etwas schwierig war. Zudem hatten wir auf Grund der Euphorie den WLAN-Stick nur sehr halbherzig befestigt und es war doch ziemlich unangenehm, als dieser vermutlich durch einen Wackler im Flug die Verbindung verloren hat. Als Tipp also: Gucken, dass das alles schön fest ist!

    Keine Kritik an die Ersteller des Wifree, aber die Einstiegsdroge hat gewirkt, es geht jetzt weiter mit dem Dronenbau… 😉 Jetzt kommt das 3D-gedruckte Gehäuse + Teile langsam an seine Grenzen, PETG ist halt doch nicht der beste Werkstoff hierfür. Mal gucken wie es weitergeht. Infos im Netz gibt es ja genug, man muss nur das richtige für sich finden…

    Gruß,
    Erik

    #4851

    NoMeansNo
    Teilnehmer

    Hallo Nico,

    ich habe folgende Version von iNAV verwendet, um die initiale Verbindung zwischen Raspberry und CC3D hinzubekommen. Ich weiß nicht, wo das Problem lag, aber mit dieser Version konnte ich die Screenshots wenigstens 1:1 umsetzen. Das ist irgendeine Zwischenversion die auf 1.0.0 basiert. Leider habe ich keine Ahnung, wie man Github korrekt bedient um vielleicht auf normalem Wege auf eine Version 1.0.0 zu kommen, aber das hat es für mich getan: https://github.com/iNavFlight/inav-configurator/tree/43118c9fa10cc02d92485c3c1b0535dae9951a15
    Einfach herunterladen und in Chrome einbinden. Wie das geht, steht auf der GitHub-Seite etwas weiter unten unter: „Alternative way“.

    Den Hinweis von Christoffer hatte ich auch bei mir im Verdacht, aber da hatte glücklicherweise alle gestimmt. Ich wollte dann auf Linux-Ebene herausfinden, ob ich irgendwie „sniffen“ kann, das was über die serielle Schnittstelle gesendet wird, das habe ich nicht hinbekommen. Habe mir dann aber auch gedacht, dass das original Image schon funktionieren wird (was ja auch der Fall ist).

    Gruß,
    Erik

    #4852

    Didzioneit
    Teilnehmer

    Moin Erik,
    die Abbildung des Quadrocopters im iNav folgt den Bewegungen die der reale Copter macht. Ich muss lediglich darauf achten, dass der Copter beim „connecten“ ausgerichtet zum Lapttop steht. Sonst stimmen die Bewegungen aber die Lage der beiden weicht veicht voneinander ab.
    Wenn ich den Copter in der Hand halte will er auch ausgleichen kann aber willkürlich in irgendeine Richtung.
    Grüße
    Christoffer

    #4862

    tommy0o
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich versuche auch einen WiFree Copter zu bauen jedoch komme ich mit dem Flashen nicht vorran.
    Ich habe den Jumper gesetzt und einen FTDI Chip gekauft. Alles wie beschrieben miteinander verbunden.
    Wenn ich in iNav auf Flashen gehe kommt die Fehlermeldung: „No response from the bootloader, programming: FAILED!“
    –> Siehe Anhang
    Dann möchte ich es mit Zadig probieren, jedoch steht bei mir nicht wie bei anderen „STM32 Bootloader“ sondern FT232R USB UART.
    –> Siehe Anhang
    Wie bekomme ich den FC zum Flashen?
    Ist mein FTDI defekt?
    Habe auch schon mal den FC ohne der Lötbrücke and LibrePilot angeschlossen. FC wird erkannt und liefert auch die Daten.

    Hoffe jemand kann mir weiter helfen 🙂

    Vielen Dank im vorraus

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #4865

    Didzioneit
    Teilnehmer

    Moin Tommy,

    1. ein ähnliches Problem hatte ich auch. Hast Du die korrekten Treiber für deinen FTDI-Chip heruntergeladen? Bei meinem Rechner (Win 10) benötigte ich die Treiber. Falls du keine Treiber hast, such mal nach der FTDI Nummer auf deinem Chip + Treiber in einer Suchmaschine. Einfach in einen Ordner speichen und schon sollte das funktionieren.

    2. hast du unter „Choose a Board“ und „Choose Firmware“ deinen FC ausgewählt? Ist aus deiner Abbildung nicht erkennbar.

    3. im Booloader-Mode blinkt deine Statusleuchte permanent oder?

    4. sicherstellen dass die Spannungsversorgung nicht über den FTDI-Chip hergestellt wird. Das hat bei mir auch zu Problemen geführt. Hatte kein weiteres USB-Kabel also habe ich die Spannungsversorgung über einen Lipo sichergestellt. Ging auch.

    5. falls das Alles nichts bringt einfach mehrmals versuchen den Chip zu flashen. Manchmal, und ich habe keine Ahnung warum, klappt es erst im 3. oder 4. Versuch.

    Als kleines Update zu meinem zuvor genannten Problemen mit dem nicht funktionierenden Ausgleichen und der fehlenden Power: Hier hatte sich eine Lotstelle eines ESC´s gelöst und nur sporadisch Kontakt. Die mangelde Leistung habe ich durch den Wechsel auf einen 3 Zellen Lipo in den Griff bekommen.

    Grüße
    Christoffer

Ansicht von 15 Beiträgen - 166 bis 180 (von insgesamt 227)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.