Open DIY Projects Stuhlkreis WiFree Copter Neuentwicklung – Wifree-mini

  • Dieses Thema hat 1 Antwort und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr von opener.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #7237
    opener
    Teilnehmer

    Hallo zusammen, einige haben bestimmt gelesen, dass ich mich mit Benjamin bzgl. eines Baus des Wifree-copters ausgetauscht habe. Er empfahl aber mit einer neueren Version einzusteigen, die damals ™ nicht fertig wurde und deshalb nicht veröffentlicht wurde. Das habe ich getan und konnte mit den fast fertigen Design ganz wunderbar in die Welt der Quadcopter einfinden. Dabei hat mich Benny ganz großartig unterstützt, so dass ich einmal den aktuellen Stand und die Idee vorstellen will.

    Wifree-mini

    Der Quad ist deutlich kompakter und basiert auf moderneren Modellbau-Komponenten, sowie jetzt auf dem Wireless RPI Zero.

    Ziele

    • einfache Nachbaubarkeit für technisch Interessierte und deutschsprachiger Community (3D Druck Gehäuse und Komponente)
    • RPI als Verbindungsglied für WLAN und Kamera, sowie eigenen Experimenten
    • FC mit GPS, Baro, Kompass für automatisierte Flüge per iNAV
    • Basis normales aktuelles Raspbian
    • >10Min Flugzeit

    offene Todos

    • Gehäuse mit besseren Aussparungen und Versteifung, Lüftung und Platz für Antenne und GPS
    • Betaflight -> iNAV ausprobieren
    • noch prototypische Fernsteuerung per SSH Session und Python Skript -> iNAV mit Mavlink o.Ä. steuern

    Aktuell

    Das ich etwas sparsam mit Informationen bin, zeigt schon, dass das ganze noch sehr BETA ist. Ich will nicht zu viel schreiben, was später wieder umgestoßen wird. Aktuell habe ich eine kleine fliegende Drohne ohne Kamera. Die Steuerung ist noch ganz primitiv per Python-Skript welches über eine SSH Verbindung die Tastensteuerung bekommt. Das wird dann per MSP an den FC übergeben, so dass man abheben und in Richtungen fliegen kann.

    Als nächstes möchte ich gerne das Gehäuse per FreeCAD nachmodellieren und ein paar Verbesserungen vornehmen, um die Wartung zu vereinfachen. Parallel werde ich mich mit iNAV beschäftigen, um zu sehen ob das GPS wirklich tut und ob man die Fernsteuerung +Kamera nicht auch mit einer existierenden GroundStationControll-Software übernehmen kann. Dann wäre man für Steuerplattformen sehr flexibel und könnte an ganz unterschiedliche Ökosysteme andocken.

    Wenn sich da konkrete Sachen abzeichnen berichte ich sehr gerne gerne darüber und stelle auch noch einmal alle Informationen und gerne auch Bauanleitungen bereit 🙂

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #7264
    opener
    Teilnehmer

    Nur ein kurzes Update:
    Mit iNav 3.0 gibt es die Möglichkeit die Drohne per Mavlink zu steuern. Das auslesen der Daten per mavproxy auf dem rpi und weiterleiten per WLAN funktioniert bereits bei mir 🙂

    Leider behält mein genutzter Omnibus F4 Nano v.5 die Einstellung für serielle RX nicht, so dass ein Steuern noch nicht möglich ist. Fehlersuche läuft!

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.