BITTE LESEN!!! „Ablauf und Orga“

Open DIY Projects Stuhlkreis Corona-Virus FaceShield BITTE LESEN!!! „Ablauf und Orga“

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Monaten von EagleEiEagleEi.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #5490
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    BITTE BEACHTEN UND LESEN: Aktuelle Informationen zur Initiative FaceShield

    Herzlich willkommen und vielen Dank, dass Du dabei bist!!!

    Hinweis für all jene, die nicht aus unserer Region – LKR Esslingen und Umgebung – sind: diese Aktion ist lokal und kann nur unsere ortsansässigen Bedarfsträger unterstützen. Habt Nachsicht, dass wir nicht bundesweit agieren können.
    Es sind bundesweit Initiativen wie die unsre entstanden. Schaue daher hier nach: https://www.makervsvirus.org/de/

    *******************************************************************************************
    NEWS 10.4.2020

    „Wir haben es geschafft!“
    Nach 4 Wochen können wir mit voller Zufriedenheit unsere Hilfsaktion und unseren Aufruf zu Ende bringen. Wir bitten Euch in den nächsten Tagen Eure Drucker gemütlich auslaufen zu lassen.

    Gerne könnt Ihr noch bis Mitte nächster Woche weiter drucken, bitte schaut aber, dass Ihr alles bis zum 16.4. fertig habt und bis dahin auch alles im Ebby-Hub landet.

    Grob geschätzt werden wir dann nächste Woche final noch 1000-1500 Shields realiseren und diese an unsere Hilfsorganisationen, Kliniken, Ärtze usw. weiterreichen. Im Anschluss sehen wir für unsere 3D-Druck-Aktion keinen weiteren Bedarf in unserem Landkreis, da wir ab kommender Woche mit unserer Spritzguss-Version die Lösung für den weiteren Bedarf realisiert haben!

    ***************************************************************************************

    Wenn Du Dich für unser Projekt interssierst?:

    Bitte melde Dich in unserem Forum an und habe so Teil an unserem Projekt. Hier gelangst Du dort hin. In unserem Forum findet auch Austausch zu technischen Dingen statt. Bitte schaue bei all Deinen Fragen im Forum nach – oft sind sie bereits beantwortet – oder stelle Deine Frage dort.

    Wir sind kurz vor dem Ende, unsere Aktion läuft nur noch bis 16.4.2020!!!
    Bis dahin drucken wir PRUSA RC1, RC2, RC3 und seit 1.4.2020 unsere Version OpenDiy-V1
    Unsere neue Version kommt mit nur 30% der Druckzeit sowie Materialverbrauch im Vergleich zu dem RC2 aus!
    Diese Version erfüllt alle Anforderungen, die mit den Hilfsorganisationen gemeinsam abgestimmt, getestet und freigegeben wurden.
    Hier der aktuelle -> DOWNLOAD <-
    –> Hier seht Ihr <-- auch einen weiteren Grund, warum wir uns für die Open-DIY-V1 Version entschieden haben.

    Mit diesem Beitrag und allen verknüpften Links sollten die meisten Fragen geklärt sein.
    Mit speziellen Anfragen und Anregungen wende Dich bitte an unsere Email: Gesichtsschutz.Hilfsaktion@posteo.de

    ***********************************************************************************

    Visiere und Bänder fertigen und beschaffen wir zentral, es reicht, wenn Du druckst (nur noch bis 16.4.20) 🙂

    Bitte sende die Ausdrucke an uns. Oder, wenn Du in der Gegend Nürtingen wohnst, lasse sie abholen oder bringe sie selbst vorbei.
    Adresse für Lieferungen und das Vorbeibringen:
    Familie Layh – Ebby-HUB
    Albstr. 35
    72636 Linsenhofen
    Es stehen Behälter zur Anlage vor dem Haus bereit, in den Du die Ausdrucke legen kannst.

    WICHTIG: Wir werden von den Bedarfsträgern Materialkosten erstattet bekommen. Zudem bekommen wir Materialspenden, die wir an Euch weiterreichen. Alles dazu bitte hier nachlesen.

    Zuletzt: Sende uns bitte ein Foto von Dir und Deinem Drucker für die Presse. Warum? Hier zu lesen!

    Vielen DANK!
    Euer Open-DiY-Team

    #6192
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Hallo zusammen,
    an dieser Stellen möchten wir Euch ein paar allgemeine Informationen und News bekannt geben.
    Es soll ja nicht nur Facebook geben! 😉

    27.3.2020
    ORGA-Team aufgestockt!
    Barbara und Toni sind nun auch mit in unserem Orgateam und helfen uns bei der Flut von Emails, Anfragen, Telefongesprächen, Filamentspenden uvm.! Danke an Euch beide für Eure super Unterstützung in unserer kleinen non-Profit Firma!! 😉
    ********************************************************
    30.3.2020
    Politische Gespräche
    Unser Oberbürgermeister aus Nürtingen Dr. Johannes Fridrich hat uns eingeladen, Euch allen gedankt und seine Hilfe angeboten!
    ********************************************************
    1.4.2020:
    Übergabe der ersten 250Sets!
    In dieser Woche konnten wir die ersten fertigen Sets RC1 und RC2 an die Kreisverbände des DRK und der Malteser übergbene, je 125 Stk! =250 Sets!
    Im Ebby Hub sind aktuell schon weitere ca. 150 Stk. im Werden!
    Evtl. schaffen wir in unserer ersten Wochen die 500 Sets!!!
    *********************************************************
    1.4.2020:
    Roll-Out der neuen OpenDIY-V1 Version!
    Unser Entwicklerteam hat diese Woche großartige Arbeit geleistet und zusammen mit den Hilfsorganisationen eine verbesserte Version erstellt.
    Diese Version erfüllt alle Anforderungen, beinhalten einen höheren Tragekomfort und benötigt nur 30% der Druckzeit sowie des Materials! Mit dieser Version könnten wir mit der gleichen Kapazität 3x mehr drucken! MEGA, super Leistung!!
    Hier die -> aktuelle Version <-
    **********************************************************
    1.4.2020
    Team Reutlingen und OpenDiy vernetzt
    Wir haben in der Reutlinger-Maker-Szene großartige Mitstreiter kennengelernt und unsere Schnittstellen miteinander vernetzt, es steht sogar die Hochschule noch mit im Hintergrund! Hier werden aktuell schon an weitreichenden Konzepten gearbeitet, ….da kommt was ins Rollen! Ein großen Dank und Respekt nach Reutlingen, super dass wir alle im gleichen Boot sitzen!!
    **********************************************************
    1.4.2020
    Die Philipp-Matthäus-Hahn-Schule stellt Ihre 3D-Drucker zur Verfügung!
    Ab morgen dürfen wir weitere 3D-Drucker in unserem Team begrüßen, bei der Firma Fohhn werden diese für die nächsten Wochen rund um die Uhr für uns drucken!
    ***********************************************************
    2.4.2020
    Ebby-HUB meldet die Zahl 555 Sets fertig!!
    Der Hammer, wir ZUSAMMEN haben stand heute 555Sets gefertigt!
    je 125x können wir heute wieder an die Malteser und an das DRK übergeben.
    Ein Großteil davon geht an die umliegende Klinken, wie zb Nürtingen
    ***********************************************************
    3.4.2020
    Eine Spritzguslösung ist in Arbeit
    Ein Runde aus Spritzgus-Profis und eine tolle Firma hat uns angeboten unsern Bügel V1 als Spritzgus herzustellen, damit wir den entstehenden MEGA-Bedarf zukünftig schneller befriedigen können.Es ist im entstehen und sobald es eine greifbare Lösung in Sicht ist, seid Ihr die ersten die davon erfahren!
    ***********************************************************
    3.4.2020
    Kuno unser Götterboote
    Heute hat Kuno uns als Kurier unterstützt und ist durchs halbe Ländle für uns gefahren!
    An dieser Stelle, vielen Dank für dienen Einsatz und die astreine Abholung!!!
    ************************************************************
    3.4.2020
    Klinikum Christophsbad bekommt unsere Shields
    Auch das Klinikum Christophsbad in Göppingen bekommt heute von uns knapp 150 Shields.
    Somit haben wir in Summe die 700er Marke geknackt! Das ist eine unvorstellbare Leistung!
    ************************************************************
    3.4.2020
    Bedarf und Angebot?
    Ihr druckt wie die Weltmeister und wir wissen nicht wohin die Reise geht!
    Wir hören aus allen Munden, der Bedarf ist riesengroß, auf der anderen Seite haben wir sehr viele Mitstreiter, MAKER und inzwischen auch Firmen, die in die Produktion von Shields einsteigen.
    In Kürze wird es zahlreiche Spritzgusslösungen geben und das ist die einzige Lösung um sinnvoll den echten Bedarf zu stemmen. Unsere Herausforderung aktuell ist den Bedarf an unseren FaceShields zu ermitteln und diesen mit anderen Communities abzustimmen.
    *************************************************************
    5.4.2020
    und was kommt „danach“?
    Wenn es gelingt, in einer Zeit der „sozialen Distanzierung“, Zusammenhalt, wahre Solidarität und zahlreiche Freundschaften zu gründen und zusammen mit einer Community an einem Strang zu ziehen, dann empfinden wir das nicht nur als Hoffnung und Stärke, sondern auch als Grundstein für ein Danach!
    Wir möchten aus dem was hier entsteht zusammen mit euch ein „Danach“ erdenken –> und schon heute damit starten. <--
    *************************************************************
    5.4.2020
    Druckfreigabe!
    Seit Freitag haben sich weitere Kliniken und Rettungsdienste mit Bedarf gemeldet und nun ist unser Überhang schon wieder aufgebraucht. Das heißt: wir haben weiteren Bedarf an Shields.
    Mehr Details, -> hier <-
    **************************************************************
    7.4.2020
    Kliniken kommen!
    In den letzten Tagen haben sich einige Kliniken bei uns gemeldet und nach Mustern der neuen Open-DIY-V1 Version gefragt. Diese sind heiß begehrt und es spricht sich schnell rum!
    Im Lauf der Woche werden wir voraussichtlich 1500 Shields übergeben haben, nach heutigem Stand könnten wir noch locker 1000 weitere vor der Spritzguss Version gebrauchen.
    **************************************************************
    7.4.2020
    Näheres zur neuen Spritzgussversion
    In den letzten Tagen haben wir die Open-Diy-V1 Version zu einer Spritzgussversion weiterentwickelt.
    An dieser Weiterentwicklung hat maßgeblich unsere OpenDiy Community, sowie die Hochschule Reutlingen mit Herrn Prof. Dr.-Ing. Steffen Ritter, sowie ein namhafter Hersteller von Spritzgussteilen in langen nächtlichen Video-Chats konstruiert und gearbeitet.
    Wenn alles klappt, wird diese Version nach Ostern schon lieferbar sein!
    Das wird dann der Zeitpunkt sein, an dem wir alle unsere Drucker auslaufen lassen können und wir zurück schauen können auf total verrückte, anstrengende aber geniale 4 Wochen!
    Schon jetzt ist klar, wir haben gemeinsam Grandioses geleistet!
    **************************************************************
    9.4.2020
    Unsere ersten Teile sind heute aus der Spritzguss Maschine gepurzelt…
    In den kommenden Tagen werden die Spritzguss-Maschinen sowie die Stanzen für die Shields heiß laufen. Unsere Open-DIY-V1 Version hat den Sprung in eine neue Größenordnung geschafft.
    In den vergangenen drei Wochen konnten wir ca. 3000 Shields aus dem 3D-Drucker für die erste Notversorgung realisieren.
    Ab kommender Woche werden voraussichtlich durch das Spritzguss-Verfahren 5.000 pro Tag vom Band gehen!
    Es ist klar, dass somit unsere 3D-Drucker hier nicht mehr aushelfen müssen und wir den anhaltenden Bedarf über Partner und Firmen stemmen können.

    **************************************************************
    10.4.2020
    Es hieß einmal, „gemeinsam schaffen wir das!“ …und heute sagen wir „wir haben es geschafft!“
    Nach 4 Wochen können wir mit voller Zufriedenheit und mehr als getaner Arbeit unsere Hilfsaktion zu Ende bringen. Wir bitten Euch, in den nächsten Tagen Eure Drucker gemütlich auslaufen zu lassen.

    Gerne könnt Ihr noch bis Mitte nächster Woche weiter drucken, bitte schaut aber, dass Ihr alles bis zum 16.4. fertig habt und möglichst bis dahin auch alles im Ebby-Hub landet.

    Grob geschätzt werden wir dann nächste Woche final noch 1000-1500 Shields realiseren und an die Hilfsorganisationen weiterreichen. Ab dann ist der Bedarf an 3D-Druck-Shields in unserem Landkreis gedeckt.

    ***************************************************************************
    13.4.2020
    An alle unsere 3D-Drucker da draußen, nach aktuellem Stand haben wir alle unsere großen Bedarfsträger in unserer Region versorgt.

    Trotz angesetzter Auslaufplanung erreichen uns noch immer viele Ausdrucke, mehr als wir hier in unserer Region tatsächlich benötigen. Über die Ostertage haben uns allein 600 Ausdrucke erreicht, voraussichtlich werden wir bis Ende dieser Woche ca. 1.000 Sets zu viel haben!

    Wir möchten euch nun um zwei Dinge bitten:
    1. Bitte druckt keine weiteren Sets!
    2. Wir möchten Euch bitten mit uns nach Bedarfsträgern Ausschau zu halten, damit unsere Shields auch sinnvoll zum Einsatz kommen. Wir dürfen keinesfalls am Ende auf Hunderten FaceShields sitzen bleiben!

    #6382
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    4.4.2020
    An dieser Stelle, wie von euch gewünscht die Beschreibung der aktuellen Situation

    Guten Morgen Zusammen,
    oh ja, es sind aufwühlende und spannende Tage!
    Aktuell ist die Situation schwer zu durchschauen, auf der einen Seite ist in allen Munden ein Riesen Bedarf aus dem Gesundheitswesen und den Hilfsorganisationen, auf der anderen Seite sind unzählige MAKER und inzwischen auch große Firmen am Werk, die alle daran arbeiten den Bedarf zu decken.

    Was fehlt ist der Überblick und die Koordination durch den Bund, Krisenstab, Länderebene, Kommunen und allen Bedarfsträgern. Im Grunde eine rein strukturelles Herausforderung und eine politische Angelegenheit.

    Nach unserem Verständnis und unter Vorbehalt; arbeitet Deutschland, in der jetzigen Situation im Gesundheitswesen noch im „Normalmodus“ mit den gewöhnlichen Verteiler-Strukturen, alle Entscheidungen sind auf Landesebene und Landkreise verteilt, somit jede Hilfsorganisation und jedes Klinikum eigenständig. Erst im Modus „Katastrophenfall“ werden andere und direktere Strukturen ein „Krisenstab auf Bundesebene“ angewandt.
    Bayern als Freistaat hat dienen Status „Katastrophenfall“ bereits seit ein paar Wochen umgesetzt, da dieses Bundesland dafür auch in Vergangenheit einen eigenen Fond aufgebaut hatte. Leider jedoch nicht die BRD im Ganzen!
    Aus diesem Grund, können direkte und unkomplizierte Handlungen derzeit noch nicht überall gezogen werden und wir MAKER mit unseren Hilfsaufrufen finden keinen direkten Zugang zu einer „Stabsstelle“ welche den Bedarf und die Verteilung Global in die Hände nimmt.
    Daher gehen sämtliche MAKER-Communities derzeit individuell an Bedarfsträger ran oder werden durch diese angesprochen.

    Das tolle ist; Wir alle, zusammen mit den Reutlingern haben aktuell eine extrem große Community aufgebaut, was an der gestrigen Tagesanlieferung an Ebby-HUB mit ca. 2000 Ausdrucken zu sehen ist!
    Diese Menge haut uns aus allen Latschen und wir müssen nun erst mal schauen wie wir diese MENGE unter bringen. Da wir überhaupt nicht einschätzen können ob in den nächsten Tagen weitere Tagen genau so viele ankommen, mussten wir gestern Abend erstmal ein wenig auf die Bremse hauen.

    Unsere Mail gestern, bedeutet wir sondieren nun mal ein paar Tage was sich ergeben wird, denn wir stehen aktuell in allen Richtungen in Kontakt, mit zahlreichen Klinken, Hilfsorganisationen, Kommunen, Landesebene, sowie Institute und Verwaltungen.
    Wir gehen davon aus, dass sich ab nächste Woche wieder ein neues Bild abzeichnen wird und wir uns dann erneut darauf ausrichten können.

    Konkret heißt das, macht selbstverständlich eure Ausdrucke fertig, lasst uns diese zukommen und dennoch macht einfach mal ein paar Tag Pause und genießt das schöne Wetter. Ihr habt in den letzten Zwei Wochen alles gegeben, jetzt ist eine kleine Pause genau das richtige!

    Ihr hört von uns, sobald wir Anfang nächster Woche mehr Informationen haben!
    Bleibt Gesund!

    Euer OpenDiy Team!

    #6448
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    5.4.2020
    Druckpause wieder aufgehoben!

    Wir hoffen, Ihr hattet alle ein schönes, sonniges und entspanntes Wochenende!
    Am Freitag Abend hatten wir Euch zu einer Druck-Pause aufgerufen, da uns eine große Anzahl von Shields und Kartons erreicht hat und wir erst mal alles genau sichten mussten.

    Seit Freitag haben sich weitere Kliniken und Rettungsdienste mit Bedarf gemeldet und nun ist unser Überhang schon wieder aufgebraucht. Das heißt: wir haben weiteren Bedarf an Shields.
    So schnell kann sich das alles ändern, total verrückt das alles hier!

    Nach den aktuellen Bedarfsmeldungen werden wir ca. weitere 1000 Shields benötigen, somit heben wir die aktuelle Pause, passend zum Wochenstart wieder auf.
    Wir werden vor Ostern nochmal genau auswerten, was an weiterem Bedarf dazu gekommen ist und wie viel wir davon bis kommenden Freitag erreicht haben. Das Ergebnis werden wir Euch dann mitteilen.

    Somit laden wir Euch alle wieder ein, nach Lust und Laune weiter zu drucken.
    Ab kommender Woche werden wir voraussichtlich auch wieder eine große Filament-Spende erhalten. Diese steht dann wieder am Ebby-Hub und bei der kommenden Abholung für Euch bereit!

    Übrigens! … uns wurde von einigen Klinken mitgeteilt, dass der neue OpenDIY-V1 Bügel total gut ankommt, viel bequemer sei und sie daher die neue Version vorziehen. Das muss hier auch mal gesagt sein!

    Wie schon angekündigt, sind ein paar Spritzguss-Versionen im Anrollen, so dass wir voraussichtlich spätestens in zwei Wochen unsere Drucker in Reha schicken können! 🙂

    Vielen Dank an Euch alle und bleibt gesund!
    Euer Benny vom Open Diy-Team

    #6578
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    9.4.2020

    Liebe Freunde,
    mit dieser Mail möchten wir Euch den aktuellen Stand mitteilen sowie Euch einen Ausblick geben.

    Stand der Dinge
    Unglaublich, Stand heute sind 2.000 Sets eingetütet und größtenteils an Kliniken, Hilfsorganisationen und Heime in den Landkreisen Esslingen und Reutlingen verteilt. Allein heute sind im Ebby-Hub 600 weitere Sets angekommen!
    Wir sind vermutlich eine der größten 3D-Druck Communities auf der Welt!
    Nach grober Schätzung werden wir bis zum 17.4. ungefähr 3.500 Shields zusammen produziert und verteilt haben.
    Wir sind sprachlos und nach wie vor überwältigt! Sowie übernächtigt und erschöpft! 😉
    Keiner hätte sich träumen lassen, dass unsere Initiative dieses Ausmaß annimmt.

    Was passiert nun?

    Wie Ihr vermutlich schon gelesen habt, haben wir zusammen mit einem tollen Team an einer Spritzguss-Version gearbeitet. Heute haben wir erfahren, dass die ersten Spritzguss-Tests erfolgreich waren und in den kommenden Tagen die Maschinen heiß laufen werden.
    Da wir als Community nicht in der Lage sind und auch kein Interesse daran haben, als Händler und in-Verkehr-Bringer zu fungieren, haben wir uns bewusst dafür entschieden, die Produktion, die Verwaltung und den Vertrieb an unseren Partner im Bereich Spritzguss zu übertragen.
    Nur mit diesem Schritt ist es möglich, diese FaceShields schnell und zu einem fairen Preis an die Bedarfsträger zu verteilen. So können wir uns dann auch alle wieder auf unser Hobby, unseren Alltag und unsere Lieben konzentrieren.

    Wie geht es aktuell weiter?
    Voraussichtlich können die ersten 10.000 schon bis zum 17.4. ausgeliefert werden. Ab diesem Zeitpunkt werden wir unseren Hilfsaufruf und unsere grandiose Aktion beenden!
    Bis dahin haben wir dann vermutlich zwischen 3.000-4.000Sets an Hilfsorganisationen, Kliniken, Heime, Ärtz*innen usw. übergeben haben und unzähligen Menschen in diesen Bereichen geholfen, sich vor COVID19 zu schützen.
    Es ist für uns alle im Detail noch nicht greifbar, was wir gemeinsam geleistet haben, klar ist jedoch, es wird noch sehr lange Zeit von großer Bedeutung sein!
    Daher können wir ab dem 17.4. mit einem saumäßig guten Gefühl unsere 3D-Drucker auslaufen lassen und uns gemeinsam auf ein „Danach“ freuen!

    Ausblick… das „DANACH“!?
    Die Energie und der Zusammenhalt, die uns in den letzten Wochen vereint haben, sind mehr als dass wir hier ein ENDE setzen könnten. Momentan stehen wir alle noch voll unter dem Einfluss der Auswirkungen des Virus, doch wir alle sind guter Hoffnung, dass wir es irgendwann überstanden haben werden. Wir vom OpenDiy-Team nehmen schon heute aus dem allem hier sehr viel mit! Und Ihr hoffentlich auch!

    Denn wenn es gelingt, in einer Zeit der „sozialen Distanzierung“ Zusammenhalt, Solidarität und zahlreiche Freundschaften zu gründen und gemeinsam an einem Strang zu ziehen, dann empfinden wir das nicht nur als Hoffnung und Stärke in der heutigen Zeit, sondern auch als Grundstein für ein geniales Danach!
    Wir möchten aus dem allem hier zusammen mit Euch ein „Danach“ erdenken und schon heute damit starten.
    Unsere Grundidee ist, in unserer Region eine bunte MAKER-Szene ins Leben zu rufen: MAKER, Tüftler, Künstler, Jung und Alt, Einsteiger, Professoren, 3D-Drucker und alle anderen! Evtl. haben wir die Chance auf einen Raum, in dem wir uns einrichten können, Workshops geben, gemeinsam tüfteln und hoffentlich auch weiterhin soziale und Hilfsprojekte gemeinsam vorantreiben können! … Gerne auch untermalt mit Kunst und Kultur! ….denkbar bspw. als MAKER-SOZIAL Verein???
    Es haben sich in den letzten Wochen sehr viele Kontakte und sogar Freundschaften entwickelt und wir hoffen, dass wir uns nicht aus den Augen verlieren! Bitte meldet Euch mit „interessiert am Danach“ als Betreff über unsere Email-Adresse. Dann können wir mit Euch gemeinsam dieses Danach angehen.

    Übrigens… Pfiffige Idee mit Lizenz zum Tragen!…

    Unser Mitstreiter und Mann am Laser, Rainer, hat in den letzten Wochen nicht nur unermüdlich 3.000 Visiere für uns gelasert. Rainer hat nebenbei auch eine pfiffige Idee ausgetüftelt und unzählige und anstrengende Schleifen bis zur Freigabe und Lizenzierung durchgestanden: ein FlatShield auf „Rainer Laser Basis“ (Wortwitz), das sämtliche Anforderungen erfüllt und nebenbei noch in einen A4-Umschlag passt. Rainer und sein Team haben die Möglichkeit, mit ihrer vorhandenen Logistik dieses Shield weltweit an Bedarfsträger zu versenden. Somit können sich auch Privatpersonen, weitere Ärzt*innen, Fachkräfte im Einzelhandel und Handwerk uvm. besser schützen.
    Wir sind mächtig stolz auf diese Lösung!!!
    Bei Interesse → http://www.flatshield.de Kontaktadresse flatshield@winzki.de

    Herzliche Grüße und bleibt Gesund!
    Euer Open DIY-Team
    Sandra und Benny

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Das Thema „BITTE LESEN!!! „Ablauf und Orga““ ist für neue Antworten geschlossen.