WiFree Flightcontroller und die Firmware

Open DIY Projects Stuhlkreis WiFree Copter WiFree Flightcontroller und die Firmware

Dieses Thema enthält 226 Antworten und 41 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Gashirn vor 1 Monat, 1 Woche.

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 227)
  • Autor
    Beiträge
  • #4187

    pinae
    Teilnehmer

    Hi,

    ich hab nach der Anleitung von franktango eine neue Version der INAV-Firmware für den Naze32 kompiliert. Mit der geht jetzt MSP an meinem Naze32 rev6. Das Firmware-File ist im Anhang.

    Leider starten die Motoren trotzdem nicht, wenn ich in der App „arme“.
    Ich hab die ESCs konfiguriert, indem ich die Motoren im INAV-Configurator alle auf 100% gestellt habe, danach den Akku angeschlossen und den Regler wieder auf 0% gestellt habe, als das Piepsen aufgehört hat. Wenn ich die Motorregler danach hochgefahren hab, haben sich auch die Motoren 1, 2 und 4 schön gedreht und 3 hat zumindest etwas gezuckt.
    Von der App aus scheine ich das aber nicht steuern zu können. Was kann ich denn überprüfen, um das Problem einzugrenzen?

    Gruß,
    Jonny

    #4188

    pinae
    Teilnehmer

    Da man hier keine .hex-Files anhängen kann, hier nochmal die INAV-Firmware 1.5.1 mit MSP-Support für den Naze32 als ZIP.

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #4190

    franktango
    Teilnehmer

    Nachdem jetzt alle mit der iNAV 1.5.1 kämpfen, habe ich mal screenshots gemacht (CC3D). 2 Sachen sind mir noch eingefallen.
    1) wichtig ist das im ersten Tab alle Tests grün sind. Bei mir hat es einige Zeit gedauert, bis ich die 6-Punkte Kalibrierung durch hatte. Ohne das gehter nicht in ARM
    2) wenn das noch nichts hilft, dann im Aux Tab die oberen Grenzenauf 2050 setzen. Dann testen, ob mit der Fernsteuerung der ARM Modus erreicht wird.

    Die PID Daten sind nach wie vor mit Vorsicht zu genießen… nicht optimiert.

    Gruß,
    Frank

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #4192

    hama0013
    Teilnehmer

    Hallo Jonny,
    habe zwar den CC3D, denke aber dass ich gerade über das selbe Problem stolpere. Nach dem Flashen auf die 1.5.1 muss man erst Leveln und die Sensoren kalibrieren. Solange im Fenster „Setup“ unter „Pre-Arming Checks“ noch ein rotes Kreuz zu sehen ist, wird das Armen nicht freigeschaltet. Du kannst das sehen unter dem Fenster „Modes“. Da muss „Arm“ und „Angle“ oder „Arm“ und „Horizon“ gleichzeitig blau hinterlegt sein, wenn in der App auf gelb oder rot geschaltet wird. Bei mir war das erst der Fall, nachdem die Sensoren kalibriert waren.
    Ich meine, mit der 1.1.0 war das nicht zwingend notwendig.
    Schau aber auch auf die ESC/Motor Features. Min, Max,Mid und Command müssen wie in der ursprünglichen Angabe angepasst werden.

    Jetzt bau ich erst mal wieder alles zusammen und hoffe, dass es besseres Wetter wird…

    Gruß,
    Mathias

    #4193

    hama0013
    Teilnehmer

    Ha, Frank,
    da haben sich gerade unsere Posts überschnitten…
    Kannst du noch Screenshoots zu dem Failsave ablegen? Ich bin mir echt nicht sicher, ob ich das richtig eingestellt habe…

    Alle Anderen Einstellungen passen zu meinen.

    Vielen Dank!

    Gruß,
    Mathias

    #4195

    hama0013
    Teilnehmer

    Wow!

    Die neue FW hats echt gebracht! Jetzt klebt der Copter sauber in der Luft. Sind zwar noch ein paar PID Einstellungsrunden erforderlich aber so präzise wie jetzt konnte ich ihn noch nie in einem engen Radius steuern – und das im Wohnzimmer ohne wesentlichen Freiraum.

    Großes Kompliment zu dem tollen Projekt und den engagierten Teilnehmern!

    Gruß,
    Mathias

    #4197

    pinae
    Teilnehmer

    Hi Mathias,

    ich hab das Accelerometer mit der 6-Achsen-Methode kalibriert. Mein Problem ist, dass „Run-time calibration“ weiterhin ein X zeigt und ich nicht weiß, wie ich das weg bekomme.

    Beim Kalibrieren der ESCs scheint erst alles zu funktionieren. Bei meinem Motor 3 piepst der ESC aber nochmal nach einigen Sekunden, wenn ich den Regler im Motors-Tab aufdrehe. Vorher zuckt der Motor und versucht sich zu drehen. Nach dem Piepsen steht er still. Ich vermute das ist eine Fehlermeldung. Ich hab ein Video aufgenommen, um das Problem zu zeigen: https://youtu.be/0OmJwj9IwSs

    Kann das sein, dass die „Run-time calibration“ wegen eines Fehlers beim ESC nicht funktioniert?

    Gruß,
    Jonny

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #4199

    hama0013
    Teilnehmer

    Hallo Jonny,
    ich bin absoluter Anfänger und kann nur mit Halbwissen glänzen ;-))
    Also ich denke, da du die Stromversorgung erst angeschlossen hast, nachdem du im „Motors“-Fenster die Motoren freigeschaltet hast, befindet sich das System im ESC-Kalibrier-Modus. Da die ESCs noch nicht vollständig kalibriert sind ist das Zuckeln vielleicht normal.?.?.
    Ich habe das bei mir genauso gemacht allerdings nach dem Anschließen der Batterie den Hauptregler wieder runter genommen und die Motorenfreigabe wieder abgeschaltet. Danach piepst er wieder ein bisschen und danach erst mal USB und Spannungsversorgung abgehängt. Wenn du jetzt erst die Spannungsversorgung und danach das USB – mit INAV anschließt, solltest du im Motors-Fenster nach Freigabe die Motoren auf volle Drehzahl bringen können.

    Jetzt ist die Sensorkalibrierung dran:

    Wichtig ist, dass du beim Sensorkalibrieren die Reihenfolge, und zwar nach Lage des Controllers einhäst. (…nicht die Fluglage des Copters!). Hier ist die Anleitung für die 6 Positionen:
    https://github.com/iNavFlight/inav/wiki/Sensor-calibration

    Das bedeutet folgenden Ablauf für unseren Copter, da der Controller über Kopf und um 90 Grad verdreht eingebaut ist:
    1. Auf den Kopf drehen und hinlegen -> kalibrieren
    2. in normaler Flugposition hinlegen -> kalibrieren
    (ab jetzt den Copter aufrecht auf 2 Motoren bzw. Auslegerarme stellen und sehr ruhig halten oder rechtwinklig anlehnen)
    3. Auf die Seite legen, damit der USB-Anschluss nach rechts zeigt -> kalibrieren
    4. 90 Grad drehen, damit der USB nach oben zeigt -> kalibrieren
    5. 90 Grad drehen, damit der der USB nach links zeigt -> kalibrieren
    6. 90 Grad drehen, damit der USB nach unten zeigt -> kalibrieren

    Dann in normale Fluglage hinlegen und das rote Kreuz sollte verschwinden. Wenn nicht, ggf. nochmals versuchen. Ich hab auch mehrere Versuche benötigt. Ich denke, es ist notwendig, dass du zwischen den Versuchen am besten alles wieder runterfährst.

    Gib kur Rückmeldung wenns geklappt hat – ansonsten mach ich auch gerne Videos oder Bilder von meiner Vorgehensweise.

    Gruß,
    Mathias

    #4200

    pinae
    Teilnehmer

    Hi Mathias,

    Die USB-Buchse liegt beim Naze32 anders als beim CC3D. Deswegen ist der Naze32 in meinem WiFree-Copter weder umgedreht eingebaut, noch zeigt er zur Seite. Deswegen habe ich das Accelerometer genau wie hier beschrieben kalibriert, was wohl auch geklappt hat: https://github.com/iNavFlight/inav/wiki/Sensor-calibration

    Ob Motor 3 läuft scheint mit dem Accelerometer nichts zu tun zu haben. Ich habe die ESCs genau wie du beschrieben hast nochmal kalibriert, was nichts geändert hat. Das X bei „Run-time calibration“ bleibt leider weiter.
    Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Ist vielleicht der ESC kaputt? Oder der Motor? Oder hat der Naze32 einen Schaden?

    Gruß,
    Jonny

    #4201

    bnotice
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    ich stehe gerade vor folgendem Problem:
    LibrePilot läuft auf meinem CC3D, ich bekomme aber in LibrePilot die Eingänge nicht mit den MSP Signalen (über den Flexiport) verbunden.

    ALternativ:

    kann mir jemand sagen, wo man die angepasste iNav Version hier aus dem Forum als .bin file bekommen kann? Dann könnte ich diese über LibrePilot auf den CC3D flashen.

    Vielen Dank!

    #4202

    fly2by
    Teilnehmer

    Warum nimmst du nicht einfach die aktuelle iNAV Version.
    Damit wird die hier angebotene Version eingespielt und konfiguriert.

    #4203

    bnotice
    Teilnehmer

    Nachdem ich die aktuelle (mit MSP funktionierende) Version von INAV aufgespielt habe (über Librepilot bootloader per USB) habe ich endlich auch eine Reaktion meines CC3D bekommen. Er stellt sich jetzt tot 🙂

    Da ich keinen FTDI Apater habe, habe ich versucht einen Arduino als solchen umzubauen, was ja schon gelegentlich funktioniert hat. In diesem Fall aber leider nicht.

    Nun will ich mir mal einen FTDI Adapter besorgen (per Amazon Prime, so dass er am Montag da ist:).
    Kann mir jemand einen empfehlen? Muss man auf einen speziellen Chip achten?

    Danke für eure Hilfe.

    #4204

    fly2by
    Teilnehmer

    Nimm den billigsten mit bester Bewertung.

    Ich nutze einen „CP2102 USB to TTL“. Der hat bis jetzt immer gut funktioniert.

    Gruß
    Lothar

    #4210

    pinae
    Teilnehmer

    Neues vom Naze32: Um rauszufinden, ob einer meiner ESCs kaputt ist, habe ich die ESCs von Motor 3 und 4 mal getauscht. Es macht aber weiter Motor 3 Probleme, sodass ich sicher bin, dass es nicht am ESC liegt. Mein nächster Verdacht war die selbst kompilierte Firmware. Ich hab mal testweise ein unmodifiziertes INAV 1.6 aufgespielt – mit dem gleichen Fehlerbild. Kann es sein, dass mein Ausgang für Motor 3 beim Naze32 hardwareseitig kaputt ist? Weiß jemand von euch von solchen Hardwareausfällen bei Flightcontrollern? Immerhin scheinen sonst alle Funktionen vom Naze32 zu funktionieren.

    Gruß,
    Jonny

    #4211

    pinae
    Teilnehmer

    Noch ein Update: Ich hab statt einem BE1306 mal einen BE1806 angelötet. Der größere Motor läuft einwandfrei. Scheinbar war also einer meiner Motoren kaputt. Die piepsende Fehlermeldung aus meinem Video weist also anscheinend darauf hin.

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 227)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.