Troubleshooting WiFree

Open DIY Projects Stuhlkreis WiFree Copter Troubleshooting WiFree

Dieses Thema enthält 155 Antworten und 32 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  luckybenni vor 3 Tagen, 5 Stunden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 156)
  • Autor
    Beiträge
  • #4550

    jobo
    Teilnehmer

    Hallo Dieter,

    danke für die schnelle Hilfe. Wir werden mit den angegebenen Werten mal starten. Von der Ausrüstung haben wir die Komponenten des Original setups verwendet nur das Chassis habe ich aus Thingiverse (PEON 230).
    Gruß
    Jobo

    #4551

    jobo
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    wir haben jetzt mal die Einstellungen von Dieter geladen. In der Hand im Leerlauf sprechen beim Kippen in die verschiedenen Richtungen auch immer die richtigen Motoren an. Wenn wir den Copter jedoch vom Boden starten wollen, dreht er vor dem Abheben wie ein Kreisel sehr schnell um die Hochachse. Wir trauen uns gar nicht ihn abheben zu lassen 🙂

    Kennt einer so ein Verhalten und kann uns einen Tip zu dem hoffentlich einfachen Denk- oder Einstellfehler geben?

    Danke für Eure Hilfe.

    #4552

    DH
    Teilnehmer

    Hey Benni,
    danke und thumbs up, failsafe funktioniert jetzt! Ich habe tatsächlich nix in den mode-Einstellungen für das failsafe eingestellt, hatte ich total übersehen. Ich habe jetzt Failsafe auf AUX2 gesetzt, allerdings keine Ahnung, welche Range sinnvoll ist. Habe mal versuchsweise die Range auf [1300,2100] gesetzt. Ist das ok? Vielleicht kann da mal ein Experte seine Meinung zu sagen und Vorschläge für korrekte Failsafe-Einstellungen geben. In der Einstellung vom Failsafe-Reiter selbst habe ich „Land“ eingestellt, die dazu geeigneten Werte müßen wahrscheinlich individuell ermittelt werden. Es wäre auch super, wenn das Ganze noch am Anfang bei der Erläuterung zu den Firmware-einzustellen ergänzt werden könnte.
    Bei Beeper tut sich allerdings nix bei mir, wozu ist diese Einstellung gut?
    Noch mal kurz zum Thema PID: Ich hab zwar inzwischen meine Werte gepostet, allerdings mit ungutem Gefühl. Die Werte sind garantiert nicht gut, sondern nur ein schneller Schuß aus der Hüfte. DIESE WERTE MÜSSEN GARANTIERT NOCH OPTIMIERT WERDEN! Wenn diese Werte von jemandem verwendet werden, bitte nur mit äußerster Vorsicht und sofort Änderungen vornehmen, wenn damit unkontrollierte Lageregelungen auftreten! An anderern Stellen im Forum wurden bereits andere PID-Werte gepostet und es wäre toll, wenn Foren-Teilnehmer, die flugfähige Wifree’s haben, ihre Erfahrungen zum Thema PID kund tun würden.
    Es gibt im web viele Anleitungen, wie die PID-Werte getuned werden können, kiamalex z.B. hat schon mal den link gepostet, ich habe noch diesen hier gefunden. Da wird sogar der Einfluß der PID-Werte auf das Flugverhalten in einem Video gezeigt!
    Grüße
    Dieter

    #4553

    DH
    Teilnehmer

    Hey jobo,
    wenn mit meinen PID-Werten irgendwas nicht stimmen sollte, bitte unbedingt Änderungen daran vornehmen. In Deinem Fall würde ich mal schauen, was passiert, wenn du die yaw-Werte veränderst. Möglicherweise macht es auch Sinn, mal zu schauen, was passiert, wenn man die yaw-Regelung ganz abschaltet. Das müßte eigentlich dadurch gehen, dass man die PID-Werte für yaw alle auf Null setzt. Natürlich kann man dann die Drehung über die Hochachse auch nicht mehr kontrollieren.
    Ich bin zwar selbst nur Anfänger, würde aber, wenn sich durch geänderte PID-Werte keine Verbesserung der Situation ergibt, zur Fehlersuche folgendes vorschlagen:
    – Überprüfung der Drehrichtung aller Motoren.
    – Sicherstellen, dass CW und CCW Props auf den richtigen Motoren sind.
    – Falls vorhanden, mal einen anderen Satz Props probieren
    – ESC’s neu anlernen
    – Position der Ausleger im Gehäuse prüfen (korrekt eingerastet?)
    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.
    Grüße
    Dieter

    #4554

    luckybenni
    Moderator

    Moin jobo,
    prüft zuerst die Drehrichtung der Motoren und die richtige Richtung der Propeller. Ein Drehen um die senkrechte Achse deutet auf einen Drehimpuls hin, welcher bei einem Quadcopter bei korrekter Motoranordnung ausgeglichen sein sollte (Stichwort: Radeffekt).
    Sollten die Motoren und Propeller korrekt laufen – laufen alle Motoren mit derselben Drehzahl? Sollte ein Motor aufgrund Lötfehler / fehlerhaften Signalen unrund / langsamer laufen als der Rest, führt dies im Regelfall auch zu einem Drehimpuls, ausgenommen ein zweiter entgegenlaufender Motor hat identische Probleme ;-).
    Grüssle, Benni

    #4567

    jobo
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,
    bitte entschuldigt meine späte Rückmeldung, habe eine kleine Auszeit genommen.
    Leider sind meine kompletten Einstellungen durch die vielen Versuche hinüber, so dass ich sie erst mühsam rekonstruieren musste. Habe gerad mal das INAV mit der Version 1.5.1 hier aus dem Forum eingespielt und taste mich so an die Funktionen ran (Momentan geht die Steuerung über den Raspi noch nicht).
    Was ich aber gemacht habe, ist die Umstellung der Drehrichtung der Motoren. Das erklärt wahrscheinlich meinen Fehler mit dem rotieren des Copters. Ich hatte zwar zwei Motoren cw und 2 ccw, aber die waren jeweils vertauscht. Das führt dann wohl dazu, dass die Regelung um die Hochachse in Mitkopplung geht statt Gegenkopplung (sprich jeder Fehler wird verstärkt statt kompensiert). Ich habe jetzt alles genau so wie in der Anleitung und hoffe bald Positives berichten zu können.
    Gruß Jobo

    #4592

    susu12
    Teilnehmer

    Hallo,

    mein WiFree lässt sich nun per App steuern, nur stürzt er sofort nach start ab.
    Er geht ca. 1m bis 3m hoch, je nach Laune, danach fällt scheinbar ein Motor immer aus (unterschiedlich welcher) und sie wird schief & stürzt ab.

    Weis jemand woran das liegen kann?

    Danke

    #4593

    Kamm
    Teilnehmer

    Guten Abend alle miteinander. Ich bin aus der Schweiz und verfolge das ziel euer wiFree copter zu bauen. Erstmal super Idee. Hab mich mit Freuden darangemacht in zu bauen. Erstmal ohne frame. Doch die Freude sinkt jeden Tag mehr. Wäre froh um Hilfe. Was läuft alles. Rasp A läuft Verbindung zu App steht auch. Hardware steht auch verkabelt auch. FLightcontroller CC3D und einen Naze 32 rev6.
    Mein Problem Inav 1.1 woher krieg ich das. Aktuelle ver 1.7.2

    🙂

    Kann mir Jemand Bitte Helfen.

    Mit Freudlichen Grüssen

    #4595

    susu12
    Teilnehmer

    Hallo Kamm,
    geht doch normal auch mit 1.7.2, nur auf deiner Naze muss eine Firmware z.B. hier aus dem Forum mit MSP drauf.
    Habe ich auch gemacht und geht soweit, habe nur noch das über dir geschilderte Problem.

    LG

    #4640

    s3v3n
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei, meinen WiFree Copter aufzubauen und habe dabei schon einige Probleme mit den Komponenten erfolgreich lösen können. Nun bin ich aber etwas ratlos, was die ESCs angeht. Im Bild seht Ihr die ESCs, die ich bei Banggood bestellt habe. Drauf steht Folgendes:
    „blheli 20A ESC UFOFPV 2-4S LIPO ONESHOT 125 OPTO“
    Mein Grundproblem ist, dass die ESCs nicht auf ein PWM-Signal reagieren. Ich habe es mit zwei Flighcontrollern (CC3D und NAZE) versucht und mit dem Oszi verifiziert, dass ein PWM-Signal ausgegeben wird. Die Motoren drehen an keinem der Controller. Habe es mit INAV, Cleanflight und OpenPilot versucht. Durch Internetsuche bin ich auf die Idee gekommen, dass den ESCs vielleicht die richtige Firmware fehlt und habe mir die blheli-suite zum Flashen besorgt. Dann wollte ich per Arduino über die Pads der SPI-Schnittstelle auf der Oberseite des ESCs flaschen, aber das hat nicht funktioniert. Kurioserweise gaben die ESCs aber Geräusche von sich, als sie mit dem Arduino verbunden waren und reagierten auf einmal auch auf ein PWM-Signal. Ich habe dann alles bis auf VCC und GND zwischen Arduino und ESC getrennt und sie funktionierten immer noch. Sobald ich die Verbindung trenne, funktioniert nichts mehr. Hat jemand schon ein ähnliches Problem gehabt und weiß eine elegante Lösung? Ich könnte jetzt natürlich auf dem ESC VCC und GND entsprechend auf den Akku-Eingang legen, finde ich aber keine schöne Lösung…

    Ich danke Euch im Voraus für Eure Hilfe!!

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #4642

    DH
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich habe inzwischen acht dieser ESC’s verbaut und mit verschiedenen FC’s (CC3D, Omnibus F3) und verschiedener fw (iNav, Betaflight) verwendet und überall ohne Probleme zum Laufen bekommen. Meine ESC’s sind auch von Banggood, eine neue firmware musste ich da nicht draufspielen. Kannst Du Trivialfehler ausschliessen? Richtiges Signalkabel angeschlossen (das orange-farbige), korrekt Spannung verwendet (7.4V – 14.8V) und Polarität beachtet, alle Lötstellen korrekt ausgeführt (nur um mal mein paar Fehler zu nennen).
    Wieviele Signaltöne bekommst Du, wenn Du den Akku anklemmst?
    Grüße Dieter

    #4643

    s3v3n
    Teilnehmer

    Hallo Dieter,

    vielen Dank für Deine Antwort und die Hinweise! Kabel, Polaritäten, Lötstellen, etc. sind in Ordnung, aber ich habe wohl einen anderen dummen Fehler gemacht. Ohne richtig hinzuschauen, war ich davon ausgegangen, dass die ESCs mit 5V betrieben werden und hatte mein angeschlossenes Netzteil ebenfalls auf 5V eingestellt. Wenn der Atmel-µC mit 5V läuft und hinter einem Spannungsregler liegt, dann läuft der natürlich bei 5V Eingangsspannung nicht. Das erklärt auch, warum er läuft, wenn ich die 5V direkt an den µC anklemme.

    Ich werden das heute Abend testen.

    Vielen Dank nochmal und sorry für die dumme Frage 😉

    #4644

    Jacko
    Teilnehmer

    Hallo,
    Wir bauen den WiFree Copter im Rahmen eines Schulprojektes. Die ganze Elektronik haben wir so weit geschafft, über den USB-Port unseres CC3D können wir die Motoren auch problemlos steuern. Nun haben wir aber das Problem, dass wir uns zwar mit dem aufgespannten Wlan des Raspberrys verbinden können, wenn wir aber in der App versuchen die Motoren anzusteuern passiert nichts. Als Wlan-Stick verwenden wir den WL-0151A, mit dem Beta-Image. Aus diesen Gründen wollten wir hier mal um Hilfe fragen 🙂
    P.S.: Die App scheint nicht unter Android 7 zu funktionieren. Falls es also möglich wäre ein Update herauszugeben wäre es toll 😀
    Mfg Malte, Jan-Simon, Max

    #4645

    DH
    Teilnehmer

    Hallo,
    der Fehler wurde schon öfter im Forum beschrieben. Verwendet ihr iNav? Wenn ja, da überprüft mal, ob im Setup die pre-arming checks alle ok sind. Manchmal klappt die Accelerometer Kalibrierung nicht auf Anhieb. Dann wird bei den pre-arming checks noch ein Fehler angezeigt. Erst wenn alle checks ok sind, können aus der app heraus auch die Motoren angesteuert werden.
    Möglicherweise klappt aber auch das arming selbst nicht. Dazu die Mode-Einstellungen fürs arming prüfen und so einstellen, wie im Forum ganz am Anfang bei der firmware beschrieben wurde.
    Grüße
    Dieter

    #4646

    Jacko
    Teilnehmer

    Hallo nochmal,
    Danke für Deine schnelle Antwort. Ja wir benutzen iNav. Alle pre-arming Checks sind ok und es wird bei keinem ein Fehler angezeigt. Wir vermuten langsam, dass es daran liegen könnte, dass unser WL-0151A keine Signalstärke aussendet. In der App wird nämlich auch keine angezeigt. Ist es möglich, dass das Image des Raspberrys nun denkt wir seihen außer Reichweite? Das Ausrufezeichen in der App (Arming?) leuchtet auch durchgehend ROT und lässt sich nicht resetten. Falls es daran liegt kann man irgendwie die „Reichweitenkontrolle“ ausschalten oder das Image dazu bringen konstant -75.0 als Wert auszugeben? Zwei Weitere Fragen hätten wir noch 🙁
    Bei INAV gibt es bei uns unter dem Tab CONFIGURATION und dann unter „ESC/Motor Features“ gar nichts. Also keine Einstellungsmöglichkeiten wie z.B. ONESHOT125. Woran könnte das liegen? Zweitens: Auch das PID-Tuning lässt sich nicht auf Komma-Stellen einstellen, warum ?!

    Haben noch zwei Bilder angehängt um unsere Probleme zu zeigen 🙂

    Danke 😀 Jan-Simon, Malte, Max

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 156)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.