Kurze Fragen, schnelle Antworten zum EagleEi Gimbal

Open DIY Projects Stuhlkreis EagleEi Gimbal 3axis Kurze Fragen, schnelle Antworten zum EagleEi Gimbal

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 58)
  • Autor
    Beiträge
  • #1244
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Hi Evan,
    my suggsetion for you, if you have no problem with the little more weight of the EagleEi-360°, I would take it. Herewith the wireing is easier and the option for 360° Pan is a nice feature too.

    The EagleEi-Mobius-360° is identical with the Xiaomi, just with the Mobius frame parts, let´s say the mix between EagleEi-3axis and the new Xiaomi-360° Gimbal.
    I will provide he drawings as soon as I´m back of my vacation.

    #1251
    288GTO288GTO
    Teilnehmer

    Hallo Zusammen!

    Ich bin, wie viele andere hier auch, auf der Suche nach dem leichtesten, einigermaßen leistbaren Gimbal für eine Quadcopter-Onboard Kamera auf euch gestoßen, und ich bin echt beeindruckt von euren tollen Projekten.

    Nun habe ich jedoch eine RundcamHD statt einer Mobius Kamera, welche recht ähnliche Abemssungen und ein ähnliches Gewicht (±2g) hat. (siehe auch hier)

    Was meint ihr, würde das EagleEi Gimbal 3axis Mobius auch mit einer RuncamHD funktionieren – bzw. hat das schon mal jemand so in Betrieb gehabt?

    288GTO

    #1252
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Hi 288GTO,
    hallo und herzlich Willkommen!
    Ich hatte die RunCam noch nicht in der Hand, jedoch die Abmaße und Gewicht scheinen mit der Mobius identisch zu sein. Also ich könnte mir sehr gut vorstellen dass diese Cam auch gehen sollte. Dann hättest du das erste EagleiEi-RunCam Gimbal der Welt! 🙂

    #1272
    288GTO288GTO
    Teilnehmer

    Hi EagleEi,

    Vielen Dank für deine rasche Antwort – leider ist die Email-Notification bei mir im Spam-Filter gelandet, daher meine späte Reaktion.

    Ich schau mich erst mal ein bisschen nach den weiteren Teilen um, der Laserbausatz EagleEi-Mobius-360° scheint eh gerade „ausverkauft“ zu sein…

    Zum Controllerboard habe ich auch noch eine Frage, was hältst du von diesem, sehr preiswerten Teil?
    Ist doch ein wenig günstiger als die vorgeschlagenen Alternativen – fehlt da was Wesentliches? (Die fehlenden Stiftleisten kann ich selber anbringen, bin vom Fach. ;-))

    Und dann würde mich noch die Gesamthöhe des EagleEi Gimbal 3axis Mobius (inkl. Montageplatte) interessieren – wäre super, wenn man das Teil unter einen Blade 350QX2 mit dem „kurzen“ (Standard-)Landegestell bekommen würde (Abstand zwischen Boden und Copter-Gehäuseunterseite ca. 90mm).

    Besten Dank schon mal für deine Antworten!
    288GTO

    #1283
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Hallo 288GTO,
    die Gesamthöhe des EagleEi 3axis Unterkante Schwinge bis Oberkante Montageplatte beträgt nur 80mm, wenn die Mobius Wagerecht steht, schaut die Mobius senkrecht nach unten knapp 100mm!
    Vollständigkeitshalber das EagleEi 360° Mobius Gimbal kommt mit 90mm aus, bzw. mit 110mm.
    Das EagleEi 360° Xiaomi Gimbal mit ca. 95mm.

    Das Controller Board welches du gefunden hast sollte funktionieren, habe von positiven Erfahrungen damit gehört.
    Ebenso kannst du aber auch mal im eBay nachschauen, dort werden diese Controller inkl. der MPU und meist mit Stiftleisten inzwischen schon inkl. Versand für 28€ verkauft!

    Vermutlich müsste ich ein EagleEi 3axis Bausatz noch zusammen bekommen.
    Viele Grüße
    EagleEi

    #1286
    288GTO288GTO
    Teilnehmer

    Vermutlich müsste ich ein EagleEi 3axis Bausatz noch zusammen bekommen.

    @EagleEi: You’ve got mail… 😉

    288GTO

    #1342
    AvatarDuude
    Teilnehmer

    Hallöchen,
    ich bin noch ganz frisch (zumindest hier*g*) und habe eine kleine Frage. Grundsätzlich bin ich schon länger auf der Suche nach einem geeigneten Gimbal für meine Mobius Action Cam, aber entweder, sie sind vieeeel zu teuer oder zu klobig oder eben nicht für die Mobius ausgelegt. Daher bin ich über diverse Foren auch auf das Projekt hier gestoßen und habe mich nun für meine Frage mal registriert:

    Kann ich wirklich mit Hilfe der hier bzw. teilweise durch versch. Shops angebotenen Komponenten ein Gimbal „selbst“ bauen?

    Also sprich, die Laserzuschnitte, die einzelnen Motoren einsetzen kann ich mir noch vorstellen und bereitet bestimmt viel Spaß und Freude, die Verkabelung am Controller-Board schon weniger, auch wenn ich des Lötens mächtig bin.
    Muss ich sonst noch Fähigkeiten mitbringen oder kann auch ein Anfänger hier zum erwarteten Ergebnis kommen?

    Freue mich auf Eure Antworten 🙂

    Gruß Jens

    #1360
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Hallo Jens,
    Wenn du generell Freude am basteln hast und Geduld mitbringst und bereit bist dich mit der Materie auseinander zu setzen dann passt das EagleEi Gimbal gut zu dir!
    Es erfordert keine extreme skills und unsere Seite und die Hilfestellung aus unserer Runde wird dir dabei helfen.

    Aus Kostensicht rate ich dir zum EagleEi 3axis ohne Slipring-Motor,ist auch etwas leichter!

    Viel Spaß!

    #1507
    288GTO288GTO
    Teilnehmer

    Hallo Freunde des gepflegten Gimbal-Baus! 😉

    Ich hab‘ mich an den Zusammenbau des 3axis Gimbals gemacht, ist echt eine tolle Sache, erst mal vielen Dank an den Entwickler „EagleEi“!

    Nun habe ich jedoch eine kleine Hürde zu nehmen…
    Mein Vorhaben ist es, das 3axis für eine RunCam HD anstelle einer Mobius Kamera zu verwenden, doch wie mir gerade bewusst wurde, ist bei der RunCam das Objektiv in der Mitte des Kamera-Gehäuses angebracht, und bei der Mobius um ca. 5mm (geschätzt) aus der Mitte versetzt – siehe auch Bild von meinem aktuellen Stand (Vorbereitung der Motor-Verklebung).

    Was meint ihr Gimbal-Experten – allen voran EagleEi – nun, ist es besser, die RunCam so zu montieren, dass deren Objektiv zentriert ist (längere Messing-Achse verwenden, Nick-Motor um ~5mm nach außen versetzen), und dafür ein „Ungleichgewicht“ in der Roll-Achse in Kauf zu nehmen (welches man mit Gewichten (sehr unerwünscht!) ausgleichen könnte, oder soll ich die RunCam so montieren, als wäre sie eine Mobius (also wie konstruktiv vorgegeben), und dafür einen Versatz der Optik um ca. 5mm in Kauf nehmen?

    Ich bin mir dessen bewusst, dass die Achsen für ein perfekt ruhiges Bild alle möglichst gut aufeinander abgeglichen sein müssen, und das Objektiv möglichst auf der Roll-Achse liegen sollte – doch wie sehr wirken sich die ~5mm Versatz im Bild aus?

    Ich hoffe, ihr könnt meiner Problembeschreibung folgen und vielleicht hat ja einer eine gute Idee, wie man die RunCam am Besten montieren könnte…

    Besten Dank schon mal,

    288GTO

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #1512
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Hallo Martin,
    Ideal ist das EagleEi Mobius Ginbal natürlich im Zusammenspiel mit der Mobius, vermutlich wird jedoch die Runcam ohne weiteren Umbau am Gimbal auch funktionieren. Das Gimbal mechanisch auf die RunCam anzupassen und dabei den Motor aus dem Schwerpunkt versetzen würde ich nicht empfehlen, ich denke die 5mm versetzte Linse ausserhalb des Nodalpunkts ist der bessere Kompromiss und vermutlich kaum auffallend.

    sieht doch scho mal gut aus!

    #1513
    288GTO288GTO
    Teilnehmer

    Besten Dank Benny,

    Dann werde ich das 3axis Gimbal wie von dir vorgeschlagen (und auch ursprünglich so gedacht) zusammenbauen. Ich melde mich dann wieder mal, wenn ich Fortschritte mache, lasse mir nun aber ein wenig Zeit und genieße den Zusammenbau…

    Martin aka 288GTO

    #1639
    AvatarOkke Dillen
    Teilnehmer

    Moinmoin,

    endlich komm ich zum Baschdln und muß jetzt erstmal auf das Eintreffen der Motoren warten, während der Kleber trocknet… Also wieder Pause und Zeit zur Fortbildung 😉
    Zeit sich mit der Elektronik zu beschäftigen… (wobei „Zeit“ immer so ne Sache ist, „Zeitfenster“ wäre der treffendere Ausdruck)

    „Kurz“ ist ja die Devise, alla gut:
    1. ist der USB-Anschluß des Storm32 etwa nicht zum Verbinden mit dem PC/Laptop und der darauf laufenden GUI geeignet? (zwecks Parametrierung, Flashen, alles mögliche Sonstige)
    2. Wozu dann eine IR-LED und auch noch ein Bluetooth Modul?
    3. Welche GUI-Version paßt zum Stand V1.31?

    #1985
    AvatarMcJohn
    Teilnehmer

    Bei uns gibt es ein FabLab die einen Laser haben, für Studenten würd er mir es günstiger Lasern, also läuft das wiederrum über einen Kumpel der noch Student ist.

    Dämpfer habe ich mal diese hier bestellt, die fühlen sich extrem weich an, im Gegensatz zu den bereits verbauten von meinem fertigen 100€ Chinagimbal.
    Durchmesser unterhalb des Falz, also an der Stelle wo sie einrasten sollten, 7mm, Höhe/ Platz ist hier leider nur 1mm, das heißt ich müßte dann etwas vom Material wegnehmen damit nur noch 1mm Holz übrig bleibt.

    Wenn du mir eine fertige Datei mit 7mm Bohrungen schicken könntest wäre genial, besitze kein CorelDraw, ein Kumpel hats mir in eine dwg-Datei gewandelt, leider ist dabei alles in einzelne Linienteile zerlegt worden und gibt offene Stellen, was wohl zu Problemen beim lasern führen wird und ich wohl alls nochmal nachzeichnen müsste.

    #1987
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Ja, ich kann dir in den nächsten Tagen eine geänderte Dämpferplatte zeichnen, wäre ein Versuch wert!
    7mm durchmesser der Dämpferaufnahmen?

    #1989
    AvatarMcJohn
    Teilnehmer

    Ja bitte, wäre echt klasse, 7mm bei beiden Platten.

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 58)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.