Bauberichte EagleEi Gimbal 3axis

Open DIY Projects Stuhlkreis EagleEi Gimbal 3axis Bauberichte EagleEi Gimbal 3axis

Ansicht von 13 Beiträgen - 31 bis 43 (von insgesamt 43)
  • Autor
    Beiträge
  • #1055
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Sorry Plattenwerk, dein Beitrag hatte ich nicht auf dem Schirm!

    Wie läufts, schon fertig?

    Zeig doch mal was du gerade bastelst, ich kann mir das gerade noch nicht so richtig vorstellen. Heißkleber ist so ne Sache, je nach dem wie Stark du deine Motoren bestromst, kann da schon mal eine gute Temperatur bei entstehen, hier wird der Heißkleber sicher noch nicht tropfen, aber evtl. verformt sich deine Aufhängung.

    Ich empfehle Epoxi-2K ob 5min oder 15min egal, aber das Zeug hebt super auch Metall und Holz zusammen.

    Du kannst im Storm vieles einstellen, wie auch der Nachlauf und den Bereich durch deine RC.

    #1058
    AvatarPlattenwerk
    Teilnehmer

    So, endlich mal Zeit die Bilder rüberzuschaufeln.

    ich habe wie gesagt an den Motoraufnahmen Yaw und Roll die Aufnahmen etwas ausgefräst, damit die abgehenden Kabel besser passen.

    Kann Einbildung sein, aber die Kunststoffscheibe bei Tilt verhindert, dass Holz auf Holz schabt.

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #1063
    AvatarPlattenwerk
    Teilnehmer

    Als Schwingungsdämpfer teste ich Schaum-Ohrstöpsel, auf RC Groups hatte jemand gute Erfahrungen damit gemacht. Gut balancierte Propeller wirken zudem Wunder!

    Distanzhülsen aus Gardinen-Schleuderstangen und Karbonrohr.

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #1068
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Haha!! Das sieht sehr gut aus! 🙂
    Bin gespannt auf deine erste Aufnahmen mit Gehörschutz.

    Das mit der Scheibe könnte helfen, bei mi gab es zwar nie Reibungen aber schaden tut die sicher nicht!

    Auf deinem zweiten Bild sieht es so aus, als wäre Messinghülse sehr kurz, evtl. Zu kurz für die Mobius schwinge?
    Sonnst Sieht dein Aufbau sehr gut aus!

    Was für ein Kopter hängt bei dir über deinem Gimbal?

    #1576
    288GTO288GTO
    Teilnehmer

    Hallo Zusammen,

    Nachdem die Teile für mein 3axis Gimbal wesentlich rascher als erwartet eingetroffen sind, konnte ich es kaum erwarten, das Teil endlich zusammenzubauen und in Betrieb zu nehmen…

    Ich bin zwar nach wie vor in der Aufbauphase (als nächstes geht es an die ordentliche Verkabelung), aber wie’s halt so ist, möchte man dann doch wissen, ob das Werk schlussendlich auch funktionieren wird, und daher habe ich heute mal ein kleines Video während der Bauphase gemacht, doch seht selbst…

    Ein paar Bilder vom Aufbau gibt’s hier auch, es kommen dann bei stetigem Voranschreiten hoffentlich noch weitere dazu.

    Ich möchte mich an dieser Stelle einmal recht herzlich bei Benny und seinen Kollegen bedanken, ihr habt hier wirklich ein paar wirklich tolle Projekte auf die Beine gestellt – großen Respekt für diese uneigennützige Leistung.

    288GTO

    #1589
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Hallo Martin,
    wir freuen uns sehr, dass du Freude an dem Projekt hast und du dein EagleEi erfolgreich aufgebaut hast.

    Danke für deinen Baubericht und dem Versuch die RunCam zu Gimbaln, du hast somit derzeit das erste EagleEi RunCam 3axis Gimbal Weltweit! 🙂

    Weiterhin Viel Spaß damit!

    #1590
    AvatarPlattenwerk
    Teilnehmer

    Hier noch ein paar Bilder des fertigen Gimbals, vorläufig mit Klett auf ein zugeschnittenes Stück Styropur draufgepappt. Wann ich mir traue es wirklich auf den Albatros zu montieren? Keine Ahnung. Der Vogel selber besteht aus EPP, der übersteht meine ‚Landungen‘. Aber das Gimbal…?
    Wenn dann kommt es auf die Tragfläche direkt über den Schwerpunkt.

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #1598
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Das sieht gut aus!
    Wenn dein Klettband hebt, dann habe ich keine Zweifel.
    Und offen gesagt, das Gimbal steckt viel, sehr viel weg, so manchen Sprung-Baum hatte ich schon in meiner Flugbahn.

    Gutes gelingen und happy landing! 😉
    (… ich bin gespannt!)

    #1673
    Avatarhulk2
    Teilnehmer

    hi,

    mister ungeschick meldet sich zu wort.
    ich habe schlechte augen und manche teile nicht 100% passgenau. ist nicht ganz so tragisch,oder?es sind winzige nase, kann man doch wegschnitzen, denke ich.
    aber folgendes ist essenzieller:
    1) wie ist das mit dieser messinghülse gemeint? auf den bildern weiter oben, ist da noch irgendwas weißes drumrum, was ich nicht deuten kann. wo bekommt man das alles her?
    2) die imus des storm32….eine kommt ja in den adapter und wo kam die zweite dran? muß man bei der einbaurichtung was beachten?
    3) betreff i2c fehler….beide imus mit ferrit schirmen und mit minimaler spannung betreiben? ich werde einen separaten stepdown verwenden, da ich genug platz habe.

    mfg

    #1675
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Nabend Hulk,
    Zu der Messinghülse, du brauchst nichts weiteres, schau mal hier, da solltest du es gut erkennen können:

    Verkabelung für das EagleEi 360° Gimbal

    Alle EagleEi Gimbals basieren auf zwei IMUS, eine sitzt in der Kamera Schwinge, die andere auf dem Storm32 Controller!, keine Weitere!
    Die In der Schwinge kannst du in allen Lagen verbauen, du musst lediglich in der GUI deine Einbauposition abgleichen. HIER ZU SEHEN

    Zeig doch mal ein paar Bilder, dann kann man Beurteilen was du mit „nicht Passgenau“ meinst.

    Bislang laufen alle EagleEi Gimbals mit 7,2V um mit der Standard IMU ohne I2C Fehler klar zu kommen, hierfür machen Entstör Ferrite Sinn! DIESE hier!
    (Ich habe noch ein paar rumliegen, wer ein-zwei haben möchte, kurz melden.)
    Ein Ferrit sollte direkt nach dem StromController das I2C Signal filtern, dazu die Drähte SDA,SCL einmal durchfädeln. (Foto Wird noch nachgereicht!)

    In der Theorie ist eine höhere Spannung für die Motorenansteuerung besser, alerdings kommt man dann nicht um die neue NT-IMU und eine neue Firmware drum rum, jedoch sicher die Langfristige Ideallösung!

    schönen Abend noch!

    #1676
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Hallo Martin,
    bist du inzwischen mal mit dem Gimbal auf deinem Flieger geflogen?
    Ich hoffe es ging gut aus!?
    By the Way, ich soeben erst dein Video entdeckt, toll!
    Habs in deinen Beitrag includiert

    Viele Grüße
    Benny

    #1677
    Avatarhulk2
    Teilnehmer

    hi benny,

    ich bin mister ungeschick;) also bin ich frech zu mir selber….sorry.
    heute bekomme ich es nicht mehr fotografiert.ich klebe morgen weiter und teste.
    <quote>Alle EagleEi Gimbals basieren auf zwei IMUS, eine sitzt in der Kamera Schwinge, die andere auf dem Storm32 Controller!, keine Weitere!</quote>
    Hier bezog ich mich auf die Aussage von OlliW:
    Die Grundversion ist die imu auf dem Board und die Kamera IMU. Dies entspricht im Link Bild1
    Dann gibt es noch die Variante, dass eine externe IMU an den Storm32 unterseitigen I2C Anschluß gelötet wird. Diese ersetzt die onboard IMU.
    Dazu wird im Link Bild 2 empfohlen. Gemäß Olli ergibt das die besten Ergebnisse.
    Darauf bezog sich meine Frage zwecks Einbau.
    Mechanisch gesehen, dachte ich, dass eine IMU wie ein Compass ist, und man ihn zum Beispiel Richtung nach vorn einbauen muß. (siehe Naza FC oder APM/Pixhawk). Ich hoffe, ich denke hier nicht zu elektrisch. Vermutlich ist es aber egal, da man die Orientierung wohl in der Software angibt.

    Die Hülse:
    Die Grundplatte für die cam hängt ja einseitig an einem Motor. Ist die Hülse auf der anderen Seite zur Stabilisierung oder nur zur Kabeldurchführung? Wo gibts sowas zu kaufen?

    MfG
    Steffen

    #1687
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Hi Steffen,
    sorry, sehe im Moment erst deine Fragen…

    Zum Senso, dem ist Egal wie er verbaut wird, man muss nur in Ollis Gui sagen wie dieser verbaut wird, hierzu ein sehr hilfreiches Bild:

    Der schwarze Punkt ist als Referenzpunkt zu sehen. wenn dieser vorne rechts liegt, dann ist die Y-Achse nach Vorn gerichtet, die Z Achse noch oben und die X Achse nach Links.
    Wird zb. dein Sensor um 180°, also nach unten eingebaut, so musst du der GUI sagen, dass Z-nach unten schaut, X nach rechts und Y-nach hinten.

    Als Tipp, druck dir dieses Bild aus und halte es so über dir wie dein Sensor verbaut ist, diese Ausrichtung wird dann hier eingegeben und du siehst wie sich deine Pfeile unten rechts ändern.

    Die Messing-Hülse ist beides, eine Kabeldurchführung und die zweite Aufhängung zu gleich.
    Das ist ein Standard 4mm Messing-Rohr aus dem Baumarkt, ca. 9mm abgeschnitten.
    Es müsste in deinem Bausatz eine drin gelegen haben!?

Ansicht von 13 Beiträgen - 31 bis 43 (von insgesamt 43)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.