Über die Folie und das Lasern

Open DIY Projects Stuhlkreis Corona-Virus FaceShield Über die Folie und das Lasern

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #5236
    Avatarrainerb
    Teilnehmer

    Die wichtigste Information zuerst: KEIN PVC Lasern!
    Polyvinylchlorid (PVC) lässt sich zwar mit dem Laser schneiden, jedoch entstehen bei der thermischen Bearbeitung Salzsäure und giftige Gase. Das ist für Menschen gefährlich und der das Lasergerät korrodiert sofort.

    Deshalb wird zum Lasern PET Folie verwendet. Dicke für diese Schilde: 0,5mm
    Ohne Praxistest habe ich folgendes recherchiert:
    Dem Anschein nach funktioniert das Lasern mit PETg und PETa Folie gut, auch in mehreren Lagen.
    Beim Lasern entstehen aufgrund des enthaltenen Schwefels gelbliche Schmauchspuren, die sich mit Isopropanol abwischen lassen. Frischluft ist natürlich bei der Kunststoffbearbeitung immer gut.
    Ein Handelsname für diese Folien ist auch: Mylar. Daraus werden Schablonen für z.b. Airbrush, Lackierer und Maler gemacht.

    #5242

    PET Folie wird doch auch bei Laminierfolien verwendet. Ich versuche mal ob ich da mit Cutter und co. ein Shield vernünftig produzieren lässt ohne die Sicht einzuschränken.

    #5267
    Avatarrainerb
    Teilnehmer

    Hier habe ich die Shield-Datei für meine Trotec JobControl Software aufgehübscht.
    Kann bitte jemand mit dem 3-D-Gedruckten Teil und einem Ausdruck dieses Shields die Passform verifizieren? Ich würde ungerne Exprimente mit den Maßen und dem echten Schildmaterial machen, wenn es sich vermeiden lässt.

    Interessant sind natürlich die Löcher, in die die 3D-Teile passen müssen, denn der Ausdruck passt nicht auf Din A4.

    Danke
    mit Schleifchen dran!

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #5269

    ich könnte die vorlage morgen auf A3 Drucken und dann prüfen.

    #5284
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Super, ja, las suns bitte morgen mal die A3 Muster prüfen!
    Rainer,ich könnte dir morgen auch auf dem Weg zur Arbeit ein paar erste Ausdrucke in Briefkasten schmeißen!?

    Gruß Benny

    #5290
    Avatarrainerb
    Teilnehmer

    Ja dankeschön, ein großes und ein kleines Exemplar wären super.
    Damit kann ich dann auch die Serie immer wieder prüfen.
    Ihr könnt auch ohne A3 Druck einfach die Löcher auf A4 quer ausdrucken, denn die Länge des Shields spielt dafür ja keine Rolle.

    #5338

    löcher und abstände passen super. habs auf A3 gedruckt und laminiert.

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #5362
    EagleEiEagleEi
    Verwalter

    Allgemeine Infos zur PET-Folie.
    Wir haben heute alle Hebel in Bewegung gesetzt und für ca. 1000 Shields PET-Zuschnitte bestellt.
    Diese werden voraussichtlich im lauf der Woche bei uns ankommen und werden dann von Rainer gelasert!

    Wir haben versucht das empfohlene 0,5er Material auf zu treiben, was aber nicht ohne weiteres oder wenn nur in kleine Mengen vorhanden war und dann sehr teuer.
    Somit haben wir uns auf 0,7mm Folien geeinigt. Damit funktioniert es auch!

    Wir haben weiteres Materila reserviert und können jetzt erstmal loslegen!

    #5375
    GeorgGeorg
    Moderator

    So wie ich messen kann, ist der schlitz knapp 1mm breit, also 0,7 müssten passen, hoffe nur das nichts bricht beim einfädeln.

    #5399
    Avatarrainerb
    Teilnehmer

    Im Schlitz befinden sich häufig kleine Fehlstellen durchs Drucken, die das Einfädeln der Folie erschweren. Wenn man da ein/zweimal mit einem groben Schmirgelpapier durchfährt (nicht die absichtlich eingebauten Erhöhungen abschleifen!) dürfte das hinterher passen.
    Die Toleranzen beim 3D-Druck lassen meiner Einschätzung nach genug Platz, dass die Folie eingefädelt werden kann. Wird dann ausgiebig getestet mit den Folien.

    #5400
    Avatarrainerb
    Teilnehmer

    Ein bisschen Laser-Latein nur für die Neugierigen:
    Heute habe ich 0,8mm Folie aus dem Baumarkt ausprobiert. Die kam von einer Rolle und war entsprechend gewölbt. Das ist kein Spaß zum Lasern, weil man sich einen cleveren und starken Niederhalter bauen muss. Dennoch kam ein Shield dabei heraus 😉
    Aber für die Shields haben wir ausschließlich flaches Plattenmaterial bestellt.

    Das Plattenmaterial besitzt dann auch einseitig eine Schutzfolie, die wird gut gegen den Schmauch helfen. (Alkohol können wir derzeit nicht zum Reinigen nutzen, denn der ist nicht erhältlich oder nur zu Mondpreisen)

    Da die Folien (egal welcher Stärke) kein bisschen Fehlertolerant sind, und sich nur schwer auf das „Diadem“ aufclipsen lassen, muss ich vermutlich die Langlöcher in den Folien außen an der Oberseite des Shields verlängern und Wibele-förmig machen, um eine Klemmung zu erreichen. Irgendwo müssen die Toleranzen des 3D-Drucks schließlich abgefangen werden, denn beim Lasern gibt es keine, weil die Folie kalt ist und kalt bleibt.

    Also alles in Allem stehen die Ampeln auf „grün“ fürs Lasern, wir sind schon am Finetuning und können dann mit dem richtigen Material schnell loslegen. Wir werden immer 4 Shields gleichzeitig lasern, und das wird auf jeden Fall weniger als 60 Sekunden dauern, eher Richtung 30 Sekunden – je nach der optimalen Leistungs- und Geschwindigkeitseinstellung.

    #5411
    AvatarlexFPV
    Teilnehmer

    Kann man diese PET Shields dann über euch beziehen? Habe keinen Laercutter

    #5412
    AvatarSchoen3d
    Teilnehmer

    Wie viel habt ihr für das Material bezahlt? Wär super paar Infos zu den PET sheets zu bekommen, die ihr gekauft habt. Würde gern mal schauen ob es evtl noch was günstigeres gibt.

    #5420
    Avatarrainerb
    Teilnehmer

    @lexFPV: Der Bedarf wird momentan erst mal zentral koordiniert (die Liste hinkt ein bisschen hinterher)
    Sobald wir das Plattenmaterial haben und der Prozess läuft, können wir abschätzen, wie wir den Versand organisieren könnten. An welche Menge denkst Du? Kartonweise oder Einzelversand?

    #5421
    Avatarrainerb
    Teilnehmer

    @Schoen3d: Danke für das Angebot! Wir haben zu dritt schon recht viele Quellen angefragt und möchten die Lieferanten nicht durch Mehrfachanrufe „nerven“, denn der Markt ist ziemlich leer, und man kommt zwangsläufig bei den gleichen Firmen raus. Deshalb würde ich Dich bitten, Dein Rechercheangebot per Email/Kontaktformular auf Dieser Seite hier nochmal reinzutippen, da können die Anfragen dann koordiniert werden, oder wir erreichen durch gemeinsamen Einkauf bessere Konditionen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 25)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.