Unterschiedliche FPV-Übertragungstechnik

Open DIY Projects Stuhlkreis FPV, rund um das Thema FPV und Livebild-Übertragung Unterschiedliche FPV-Übertragungstechnik

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von EagleEi EagleEi vor 2 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #2446
    EagleEi
    EagleEi
    Keymaster

    Es bestehen verschiedene Möglichkeiten das Videobild von unserem Flugmodell zum Pilot zu übertragen, hier mal eine kleine Sammlung mit Vor und Nachteilen.

    Analoge Übertragung
    (hierbei wird das Videobild in Echtzeit auf die Trägerfrequenz moduliert und somit ohne Latenz übertragen)

    Vorteile:
    + keine Latenz
    + einfache Technik und Preiswert
    + In Grenzbereichen entstehen zunächst meist Bildstörungen bevor der Bildausfall eintritt, gewisse Vorwarnung.
    + Großes Vielfalt an Technik und Ausbaumöglichkeiten, wie OSDs

    Nachteile:
    – Bildqualität lässt meist zu wünschen
    – öfters kurze Bildstörungen und Schattenbilder, verursacht meist durch Einstreuungen

    Die verbreitetsten Übertragungen sind hierfür das 2,4GHz und im 5,8GHz Band

    Digitale Übertragung
    hierbei wird das Videosignal digitalisiert und als Pakete Digital auf die Reise gebracht, dies hat je nach Technik mehr oder weniger Latenz und kann dadurch je nach Flugstiel die Reaktionszeit verlangsamen

    Vorteile:
    + meist gute Videobildübertragung
    + solange im Funkbereich selten Bildstörungen
    + meist zuverlässige Technik, bzw. weniger Beeinflussung durch Störungen

    Nachteile
    – hohe Latenz
    – Hohe Anschaffungskosten, Technik noch nicht verbreitet
    – keine Vorwarnung bei Störungen, im schlimmsten Fall sofort Bildausfall
    – keine große Flexibilität bei Sonderfunktion, wie OSDs

    Stichwort: Downlink oder LIGHTBRIDGE

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.