Kurze Fragen und Antworten zu dem EagleEi-360° (alle Versionen)

Open DIY Projects Stuhlkreis EagleEi Gimbal 360° Kurze Fragen und Antworten zu dem EagleEi-360° (alle Versionen)

Dieses Thema enthält 64 Antworten und 20 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar alibaba vor 1 Jahr, 10 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 65)
  • Autor
    Beiträge
  • #2200
    Avatar
    hulk2
    Teilnehmer
    #2201
    Avatar
    hulk2
    Teilnehmer

    Da es mir auf der Seele brennt, hole ich das Thema nochmal rauf.
    Ich ging davon aus, dass kaum balancing nötig ist. Leider ist es bei mir so, dass wenn die Möbius in der Schwinge liegt, diese massiv über roll wegkippt. Brauch ich tatsächlich soviel Gegengewicht oder ist mir ein Fehler unterlaufen?

    MfG

    #2202
    EagleEi
    EagleEi
    Keymaster

    Hallo Steffen,
    Zu deinem balancing…
    Also bei allen Mobius Gimbal die ich aufgebaut habe oder gesehen habe war das balancing von Haus aus recht gut, bei keinem benötigte es Ausgleichsgewichte.
    Sobald die Siliconkabel zwischen den Schwingen richtig angebracht sind, sollte das balancing der Rollachse kein Thema sein.

    Zeig mal bitte ein paar Bilder deines Aufbaus, dann kann man zumindest mal evtl. Abweichungen feststellen.

    #2206
    Avatar
    hulk2
    Teilnehmer

    Oh. Die Kabel haben soviel Einfluss? Die sind noch gar nicht dran und es fehlt noch die IMU. Ich glaube, ich verdrahte fertig und checke dann noch einmal die Balance. Aktuell habe ich mehr Zeit

    #2293
    Avatar
    Heino
    Teilnehmer

    Hallo, nachdem ich endlich mal alle Motoren aus China bekommen habe, konnte ich mein Gimbal 360 Xiaomi auch endlich zusammenbauen.
    Nun habe ich aber das Problem, wenn ich die Pitch und Roll Motoren auf „Normal“ starte, einmal alles bestens funktioniert und beim nächsten starten, der Pitch-Motor zum Beispiel versucht meine Kamera umzudrehen. Das komische ist, dass es einmal funktioniert und beim nächsten mal auf einmal nicht mehr. Hat noch jemand das Problem bis jetzt?

    An den Motoren und am IMU Kabel habe ich noch keine Ferritringe dran, wäre das eventuell schon die Lösung?

    Grüße
    Heino

    #2296
    EagleEi
    EagleEi
    Keymaster

    Hallo Heino,
    deine Fehlerbeschreibung habe ich auch schonmal vin einem Kollegen gehört. An den Ferriten liegt es 100% nicht, hier wäre sonst keine Bewegung möglich und du würdest in der GUI IMU-Error sehen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass eine IMU evtl. An der Z-Achse oder der Y Achse die Falsche Richtung interpretiert. Also drehe mal die Einstellungen „Z up -> down“ oder y um. Und Beobachte was passiert. (dazu muss störe gemacht werden und das Storm neu gestartet werden) wenn dem nicht hilft, bitte mal den OlliW fragen und bitte bei uns im Stuhlkreis in SToRM Einstellungen weiter Berichten, damit wir hierfür eine Lösung erhalten.

    #2314
    Avatar
    Ch3fk0ch
    Teilnehmer

    Hallo,
    habe ich das Richtig verstanden das eine Motorwelle bis zu den Lager eingekürtzt werden muss?
    Kann das dann nicht rausfallen?

    Gruß

    #2321
    EagleEi
    EagleEi
    Keymaster

    Ja genau, die Motorachsen einfach am Lager abdremeln oder sägen, sollte dann so aussehen:

    Die Lager fallen nicht raus, bzw. wurde noch nie festgestellt! 😉

    #2322
    Avatar
    Heino
    Teilnehmer

    Dank yang aus dem fpv-Forum habe ich eine Lösung für das „Auf-den-Kopf-drehen“ gefunden.

    Man muss einfach die Motordrehrichtung von Auto auf reverse oder normal ändern. Nach einem Reset macht das Gimbal dann was es soll. Sehr schön 🙂

    #2323
    Nero
    Nero
    Moderator

    Damit rettest du meinen Gimbal! 🙂

    #3061
    Avatar
    digitalcheese
    Teilnehmer

    Hallo Forum,

    eine Frage zum Schleifring: Ich dachte der Schleifring sei eine endlos drehbare Kontaktübertragung, wie z.B. die Schleifer/Bürsten bei Elektromotoren.

    Bei meinem habe ich allerdings eher den Eindruck, es ist lediglich ein geschlossenes Plastikrohr mit Drähten drin. Würde heißen, nach ein paar Umdrehungen ist Schluss oder die Leitungen reißen.

    Bild:
    schleifring-teile
    A und B scheinen fest miteinander verbunden. Drehbar sind die Drähte C, habe ich allerdgings nur vorsichtig ausprobiert.

    Ist das normal und wenn ja: Schrubbelt das nicht nach ein paar mal Drehen die Isolierung durch?

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #3063
    EagleEi
    EagleEi
    Keymaster

    Hallo,
    Schau dir mal die Gegenüber liegende seite an, dort ist die eigentliche Drehung verbaut! Die von dir beschriebene Seite ist nicht die Dreheinheit.

    #3064
    Avatar
    digitalcheese
    Teilnehmer

    Danke für die Antwort. 🙂

    Ich habe mal ein Detailbild von der anderen Seite geknipst. Bewegen tut sich da gar nix. Vielleicht klemmt da ja dieser gelbe Draht irgendwie fest?

    Will da jetzt nicht mit Gewalt dran rumspielen…
    …wie ist so die Meinung: sollte ich den Schleifring plus Motor reklamieren, wenn da kein Schleif im Ring ist?

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #3066
    EagleEi
    EagleEi
    Keymaster

    Hi, also wenn der Schleifring nicht funktioniert würde ich rekalmieren, sicherlich wirst du einen Ersatz Schleifring bekommen!
    Vermutlich ist da irgendetwas innendrin verklemmpt, ich hatte bislang ca. 10 dieser Schleifringe verbaut, alle funktionieren auch nach hunderte von Umdrehungen noch 1A. da hast wohl ein Montags-Ring erhalten! ;-(

    #3290
    Avatar
    digitalcheese
    Teilnehmer

    So hab mir nen anderen Schleifring besorgt.
    🙂

    Bin aber eigentlich noch in meiner begrenzten Zeit mit dem Leimen beschäftigt. Kleine Frage zu diesen Tüddeldingern (siehe Bild):

    Sehe ich das richtig, dass die vier Teile unten einfach Optionen sind? Also wenn am Roll-Motor das Kabel mit zu viel Kleber befestigt wurde, dass ich dann die rechten Teile nehmen kann, damit es wieder passt?

    Oder gibt es einen Tipp, wie ich den Kleberknubbel kleiner kriege, ohne die Motorwicklungen zu beschädigen? Mit nem Lötkolben befürchte ich, den Lack vom Lackdraht zu schmoren.

    Achja, und ich habe irgendwo hier gelesen, dass die Teile unten links eigentlich verschiedene Radien hätten (passend zu Motor), sehen für mich aber gleich aus. Was ich hier habe ist der EagleEi-RunCam2-Bausatz, Version 1.1.

    🙂

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 65)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.