Die Verkabelung des EaglEi 3axis

Open DIY Projects Stuhlkreis EagleEi Gimbal 3axis Die Verkabelung des EaglEi 3axis

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  bnotice vor 1 Jahr, 4 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #350
    EagleEi
    EagleEi
    Keymaster

    Das Verlegen der Verbindungskabel lässt derzeit noch einige “künstlerische Freiheiten zu” 😉
    Hier beschreibe ich zunächst den aktuellen Stand.

    Verkabelung

    Da vermutlich die Original-Sensorkabel des StorM-Boards zu kurz sind und ich Lötverbindungen vorziehe, habe ich direkt an der Sensor Platine die 4x 0,05er Litzen angelötet und ohne Unterbrechung bis zum Controller geführt.

    Die Kamera-Schwinge wurde so konstruiert, dass unterschiedliche Sensoren verwendet werden können, mit Hilfe von Ausbrechstegen die mit einem Messer leicht aus zu trennen sind. Dies sollte auf den folgenden Bildern zu sehen sein.

    Verkabelung

    Die Sensor-Kabel werden durch die Achse geführt, nach austritt der Messinghülse zurück durch den Rahmen auf die Innenseite verlegt, so stören diese nicht und es sieht auch besser aus.
    Auf der Innenseite des Rahmens laufen die Sensorkabel durch den Rahmen mit einem ca. 20cm Bogen bis zu dem Controller und wurden dort auf dem Board fest verlötet!

    Verkabelung
    Verkabelung

    » Verkabelung der IMU
    Für die Sensorplatine werden 4 Verbindungsleitungen (Minilitze) benötigt, diese werden am Sensor an den Pins SDA, SCL, GND und VCC angelötet und durch die Achsdurchführung gesteckt. Auf der anderen Seite werden die vier Litzen durch die Frame bis zum STorM Board geführt und dort auf I2C angeschlossen oder angelötet.

    Die Motorkabel habe ich gekürzt und auch auf die 0,05er Litze verbunden.
    Die Verbindungen habe ich in dem freien Spalt des Haltearms versteckt!
    Somit sind alle Verbindungen zu den Motoren und zu der IMU in meinem Fall die gleich 0,05er Litze, funktioniert bestens!

    » Stromversorgung
    Das Board kann auf den +/- Pads mit bis zu 18V versorgt werden, ein 3S Lipo mit seinen 10,5-12V funktioniert ideal!

    Somit wird von dem Board auf das Gimbal folgende Adern benötigt:
    1. Pitch Motor Kabel 1
    2. Pitch Motor Kabel 2
    3. Pitch Motor Kabel 3
    4. Roll Motor Kabel 1
    5. Roll Motor Kabel 2
    6. Roll Motor Kabel 3
    7. YAW Motor Kabel 1
    8. YAW Motor Kabel 2
    9. YAW Motor Kabel 3
    10. IMU SDA
    11. IMU SCL
    12. IMU VCC
    13. IMU GND

    Damit der mechanische Widerstand der Litzen möglichst gering bleiben kann, habe ich bislang 0,05mm² Litze hierfür verwendet.

    AUSBLICK…
    das derzeitige verkabeln ist noch etwas verbesserungswürdig.
    Der wichtigste Punkt sollte hierbei die Flexibilität aller Kabelverbindungen zwischen dem Gimbal und dem Board sein.
    Damit dies in kürze besser gelingt und der Aufwand etwas reduziert werden kann, haben wir uns was feines überlegt. Es wird es in kürze ein Micro Flachbandkabel mit einer passenden Steckverbindung und mini Adapterplatine geben.
    Somit wird die Verkabelung und vor allem der mechanische Widerstand optimiert.
    …die Muster-Platinen sind schon auf dem Weg zu uns… coming soon!

    Flachbandkabel
    Flachbandkabel

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #607
    miata
    miata
    Moderator

    Will grade verkabeln, aber bin noch etwas vorsichtig…
    1. Messinghülse wird am Mobi-Halter, oder am Arm außen verklebt, also dreht oder steht?
    2. Motorenkabel werden direkt mit den Originalkabeln zum Board geführt? Wie am besten verlegen, oder „freiluft-Verlegung“?
    3. Wie genau und wierum wird der Sensor eingebaut? Anstelle Originalkabel also die Litze nehmen. Und wie die Litzen verlegen dass gut beweglich?
    Oder kann ich das irgendwo ersehen?
    Grüße
    Micha

    #654
    EagleEi
    EagleEi
    Keymaster

    Hallo Micha,
    schön dass du schon am verkabeln bist, dann kann es ja bald schon mit den ersten Einstellungen los gehen!? Ich werde im ersten Beitrag ein paar Bilder einfügen und gehe etwas detaillierter auf das Thema ein.

    Vorab zu deinen Fragen:
    1. Die Messinghülse habe ich nur durchgesteckt und dreht sich in meinem Fall mit, vermutlich ist es besser wenn die Hülse mitdreht, da auf der Außenseite wo unser Sensor-Kabel raus geführt wird ein kleiner Kabelradius vorhanden sein sollte.
    Je nach Reibung kann man evtl. ein wenig das Loch des Halterahmens etwas nachschleifen.

    2. Das verlegen der Sensorkabel? …. inzwischen im ersten Beitrag beschrieben!

    2.1. Verlegung der Motorkabel? …. inzwischen im ersten Beitrag beschrieben!

    3. Einbau des Sensors? …. inzwischen im ersten Beitrag beschrieben!

    Weiterhin viel Erfolg!!!

    Viele Grüße
    Benny

    #907
    EagleEi
    EagleEi
    Keymaster

    Nabend Zusammen,
    Ich möchte euch nicht vorenthalten dass es an der Vereinfachung der Verkabelung gut voran geht! 🙂

    #908
    Flieger-Dt
    Flieger-Dt
    Teilnehmer

    Das sieht gut aus …
    wann gibt’s das für ‚die breite Masse‘ ;-)?

    Gruß, Klaus

    #909
    EagleEi
    EagleEi
    Keymaster

    Aktuell habe ich die ersten Testplatinen bekommen und baue soeben ein Muster auf. Wenn alles passt, gebe ich das grüne Licht für die Erste Sammelbestellung. 😉

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #1001
    EagleEi
    EagleEi
    Keymaster

    Nun ist es geschafft, das EagleEi 3axis hat seit heute ein Flachbandkabel inkl. Video-Live-Out und kann nun auch ca. 270° drehen! Das Live-Out wird durch die USB Buchse in der Wippe zur Plug´n Play Lösung.

    Anfangs hatte das Gimbal noch ein paar I2C-Errors, dank OlliW und ein paar Tipps vom Fachmann läuft das Gimbal nun stabil. DANKE Olli!!!

    Der Umbau bzw. der Aufbau auf Flachbandkabel ist derzeit leider noch etwas aufwendig, da diverse Lötverbindungen zu der Adapterplatine hergestellt werden müssen, mal schauen was sich hier noch in Zukunft optimieren lässt.

    Durch den großen Drehbereich kann das EagleEi 3axis nun auch für unser GPS-Tracking eingesetzt werden. Ein kleines Gimbal ganz groß!!!

    #1022
    Flieger-Dt
    Flieger-Dt
    Teilnehmer

    Hi –
    schaue nach längerer Zeit ‚mal wieder hier vorbei …
    Gibt es den ‚Kabelanschluss‘ zu bestellen?
    Gruß, Klaus

    #4499

    bnotice
    Teilnehmer

    Hi EagleEi,

    erstmal super Projekt! Den WiFree Copter habe ich schon gebaut, das hier könnte vielleicht mein nächstes Projekt werden 😀

    Jetzt aber zu meinem eigentlichen Anliegen: Wenn ich mir anschaue, was sich OSHPark traut an Kunden zu schicken, blutet mir echt das Herz. Das geht definitv besser, auch zu gleichem Preis! Und sogar aus made in Germany 😉

    Ich bin natürlich ein wenig voreingenommen, weil ich zum AISLER Team (go.aisler.net) gehöre.

    Ich denke aber, dass so ein Projekt schönere Platinen verdient hat. Schreib mir doch gerne mal an sebastian@aisler.net und ich lasse dir mal ein paar vernünftige Platinen zukommen 🙂

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.