Antwort auf: Troubleshooting WiFree

Open DIY Projects Stuhlkreis WiFree Copter Troubleshooting WiFree Antwort auf: Troubleshooting WiFree

#3549

luckybenni
Moderator

Achtung: bei den WLAN Sticks muss man z.T. zusätzlich die Versionsnummer beachten, da eine neuere Version des WLAN Sticks (bspw. V2 und V2.1) sich nur im verwendeten Chipsatz unterscheiden kann – was z.T. über „geht“ oder „geht nicht“ entscheidet.
Es scheint sogar WLAN Sticks zu geben, bei denen unterschiedliche Chipsätze verwendet werden und erst beim Anschluss am System erkennbar wird ob sie einen (nicht) funktionierenden Chipsatz haben.
Bspw. ist der WL0151A Stick mit einem nicht funktionierenden Chipsatz von Realtek versehen, während der WL0151 einen funktionierenden Chipsatz von Ralink hat.

Grundsätzlich empfiehlt es sich dringend vor dem Kauf des WLAN Sticks nach dem konkret verbauten Chipsatz für genau diesen Stick zu suchen.
Dieser konkrete Chipsatz wiederum muss durch einen Standard-Linuxtreiber unterstützt sein, welcher laut Wireless Kernel Wiki cfg80211 und AP unterstützt (Spalten 3 und 4 = Yes). cfg80211 ist relevant, damit das Kommando iw überhaupt funktioniert, AP damit der Raspberry Pi mit dem Stick einen Funknetz im Access Point Modus aufbauen kann.

Den konkreten Linuxkerneltreiber kann man auch über die sog. Hardware ID des Sticks herausfinden.