Antwort auf: Troubleshooting WiFree

Open DIY Projects Stuhlkreis WiFree Copter Troubleshooting WiFree Antwort auf: Troubleshooting WiFree

#3333

luckybenni
Moderator

Moinsens,

nach langem Basteln habe ich nun meinen WLAN Stick mit externer Antenne (EW-7811UAC) zum Laufen bekommen.

Wichtig hierbei: für die Konfigurationsanpassung muss man die SD Karte auf einem Raspberry Pi laufen lassen, auf welches man per SSH remote (via Putty) oder per Tastatur / HDMI direkt zugreifen kann. Mangels Hardware für den Zero habe ich das auf einem rumfliegenden Raspberry Pi 3 gemacht, ältere Modelle sollten auch gehen.

Vorgehensweise:
1) Login auf dem Raspberry mit Benutzer piund Passwort raspberry
2) Schreibschutz auf „/“ und „/boot“ entfernen durch folgende Kommandos:
sudo mount -o remount,rw /
sudo mount -o remount,rw /boot
3) Treiber für den richtigen Chipsatz herunterladen, entpacken und installieren mit den folgenden Kommandos:
wget https://dl.dropboxusercontent.com/u/80256631/8812au-4.4.11-891.tar.gz
tar xzf 8812au-4.4.11-891.tar.gz
./install.sh
4) Schreibschutz auf / und /boot wieder setzen durch folgende Kommandos:
sudo mount -o remount,ro /
sudo mount -o remount,ro /boot
5) Raspberry abschalten, SD Karte in den Raspberry Pi Zero am Copter, WLAN Stick an den OTG Adapter anschließen, Batterie an den Kopter hängen und ca. 30 Sekunden warten, bis das neue WLAN auftaucht (beginnt mit „WF-“ gefolgt von einer sechsstelligen Ziffernfolge)

Hiermit hat der RaspberryPi Zero den bisher nicht nutzbaren WLAN Adapter sofort erkannt, ich konnte es aufgrund der funktionierenden Übertragung des Kamerabildes prüfen.

Die Lösung wird für viele andere WLAN Chipsätze analog funktionieren, indem oben bei der Treiber URL der Text „8812au“ durch den korrekten Chipsatz ersetzt wird (bspw. „8188eu“).

Die Angabe „4.4.11-891“ entspricht dem Kernel & Build des aktuellen WiFree Raspberry Pi Images. Sobald ein Kernelupgrade durchgeführt wird (bspw. durch sudo apt-get upgrade) muss ein aktualisierter Treiber heruntergeladen werden, die korrekte Kernel und Build Version erfährt man über Eingabe des Kommandos „uname -a“.

@Benni: sach bitte dem Programmierer, dass er alle Standardtreiber von MrEngman in das WiFree Raspberry Pi Image einbaut. Standardtreiber die MrEngman anbietet sind 8188eu, 8192eu, 8812au, mt7601, mt7610 und mt7612. Damit dürfte ein Großteil der WLAN Stick Probleme beseitigt sein. Wegen der Benennung nicht wundern, der 8812au unterstützt bspw. auch den Chipsatz RTL8821au. Genaue Details kann man sich im entpackten Installationsskript reinziehen (install.sh), beispielsweise die abgedeckten USB-IDs welche das Kommando lsusb ausgeben würde.

Ich hoffe, damit den einen oder anderen Frust beseitigen zu können. MrEngman ist unser Held.

Grüssle, Benni