GlobeFlyer V2

Der GlobeFlyer wurde von ein paar Open-DIY Mitgliedern in einigen Details weiterentwickelt. Die Frame und die Seitenteile wurden optimiert und dadurch die Verwindungssteifigkeit optimiert. Ebenso konnten die Vibrationen deutlich reduziert werden, auch durch neue Graupner 3-Blatt Propeller. Darüber hinaus bieten die 16mm Ausleger in ihrem Inneren genügend Platz für die Motorregler. Die Ausleger können wahlweise mit Carbon- oder Alu-Rundrohren aufgebaut werden.


Die Frame bleibt nach wie vor klappbar und äußerst kompakt, sie beinhaltet dennoch genug Platz für einen vollbestückten APM-Copter, von Pixhawk-Flightcontroller bis hin zu einem Naze. Nahezu alle Komponenten lassen sich geschützt im Innenraum der Frame verbauen und bei Bedarf auf mehreren Lagen verteilen.
Die Universalität dieses Copters kennt dabei keine Grenzen, ob ein kleiner 700g FPV-Reise-Copter oder ein autonomer Kamera-Copter mit Klappfahrwerk in der 2kg Klasse.

 

 

 

In der hier abgebildeten Version wurden folgende Komponenten verbaut:
– 32bit APM Flightcontroller AUAV-X2
– Strom und Spannungssensor
– Drotek GPS und Kompass Modul
– 433MHz Telemtrie Modul
– Play UAV OSD
– FPV-Videosender
– FPV-Cam


Voll beladen mit einem Gimbal, können schon mit einem 3S-Akku Flugzeiten von mehr als 15 Minuten erreicht werden. Auch für ein 4S-Setup besitzt der GlobeFlyer genügend Leistungsreserven.

 

In Verbindung mit dem Klapplandegestell und dem EagleEi-Gimbal, werden 360°-Panoramafotos sowie fazinierende Kamera-schwenks möglich.

globyv2-front8

globyv2-front8