Antwort auf: Weiterentwicklung WiFree

Open DIY Projects Stuhlkreis WiFree Copter Weiterentwicklung WiFree Antwort auf: Weiterentwicklung WiFree

#4132

hama0013
Teilnehmer

Hallo,
mein Wifree ist immer noch nicht kontrolliert geflogen. Habe jetzt zwar alle Teile zusammen, jedoch bei den ersten kurzen Flügen habe ich mir erst einen Propeller abgerissen, dann einen Arm und dann nochmal einen Propeller. Jetzt muss ich auf eine neue Lieferung Propeller warten…
Das Hauptproblem sehe ich noch bei mir selbst, da ich mit der Steuerung überhaupt nicht zurecht komme – habe deshalb mal nach ein paar Simulatoren fürs Tablet/Handy geschaut. Ich denke, wenn die neuen Propeller da sind komme ich besser mit dem nächsten Flug zurecht, da die Simulatoren, zumindest laut anderer User, sehr real funktionieren und ich damit üben kann. Vielleicht kann es ja von euch Profis mal einer ausprobieren und sagen, ob das für Einsteiger und zum üben sinnvoll ist…
– QuadcopterFX Simulator
– FPV FreeRider (schwer zu bedienen…)

Jetzt eine kurze Beschreibung meiner Modifikationen:
1.INAV-Konfig über Bluetooth
Ich hatte enorme Probleme mit der Verbindungsaufnahme des CC3D und INAV. Andere hatten ja auch schon einige Schwierigkeiten damit beschrieben…Ich hatte deshalb nur versuchsweise ein Bluetooth-Modul (HC-05) an den 2. seriellen Port (Main-Port) angeschlossen. Nachdem ich raus bekommen hatte, dass der CC3D nur 2 MSP Verbindung zulässt und eine davon bereits auf den Raspi geht(Flexi-Port), war mir klar, dass ich mich für USB oder Bluetooth entscheiden muss. Es hat sich jedoch gezeigt, dass sich die BT-Verbindung viel stabiler aufbaut als über USB und auch viel komfortabler ist, da man nicht mehr anstöpseln muss. Ein weiterer Vorteil ist, dass man zusätzlich auch noch die App: „EZGUI“ Online jederzeit einschalten kann
Nachteil: höherer Stromverbrauch (vielleicht Schaltereinbau???); höheres Gewicht – na ja, das HC-05 wiegt nur einige Gramm…
Die kleine HC-05 Platine passt perfekt in den unteren Gehäuse-Deckel (V1)

2.Verriegelung für den Batteriekasten-Deckel
Was mir bereits beim ersten 3D-Ausdruck negativ aufgefallen ist, war die Halterung für den Batteriekasten-Deckel. Das Haltestäbchen habe ich bereits beim 1.Versuch zum Festmachen abgebrochen. Vieleicht liegts am Material, da ich nur gewöhnliches PLT verwende.
Ich habe jetzt die STL-Dateien des Deckels und die mittlere Gehäuseschale leicht modifiziert und ein drehbares, einrastendes Halteteil entworfen. Damit hält der Deckel ordentlich zu und ist mit einem Dreh auch gleich wieder offen.(Bild beigefügt…)

3.Anbringung des CSL-WLAN-Stick mit 2.Antennen
Ob es beim Fliegen wirklich funktioniert, kann ich noch nicht sagen – jedenfalls sieht es nicht schlecht aus. Der Stick wurde mit doppelseitigem Klebeband unter die untere Schale geklebt. Ein passendes Loch für die USB-Buchse/Verkabelung musste natürlich unten reingeschnitten werden. (Siehe Bild…)

Wenn jemand Interesse an den STL-Dateien und einer genaueren Beschreibung zum HC-05 hat, teile ich es hier auch gerne mit (Vorausgesetzt die Ersteller der Ursprünglichen STL haben nichts dagegen…)

Gruß,
Mathias

Dateianhänge:
You must be logged in to view attached files.