Antwort auf: Libre Pilot und WiFree

Open DIY Projects Stuhlkreis WiFree Copter Libre Pilot und WiFree Antwort auf: Libre Pilot und WiFree

#4045

kreativmonkey
Teilnehmer

@Georg zu deinem Statement:

Und ich glaube, jeder Konstrukteur weiß, daß diese Daten nur Ausgewählt versendet werden sollten. Sonnst gibt es bald „Freewi“,“Wirfrei“ oder sonnstige Copter ?

Ich kann deine Aussage durchaus nachvollziehen, zumal sicherlich viel Zeit in der Konstruktion steckt. Jedoch ist das „Open“ dann doch etwas Closed. Abgesehen davon stehen die Daten auf der Webseite und im Forum unter einer Creative Commons Lizenz welche sich meines Wissens nach auch auf 3D Files beziehen würde. Ihr habt hier schon die weniger Freie Lizenz gewählt die die kommerzielle Nutzung ausschließt. Einen Fork sollte man nicht als Angriff sondern eher als Lob verstehen. Ob nun jemand einen Freewi Copter baut oder einen WiFree Copter ist im ersten Moment doch egal. Mit der Richtigen Lizenz haben alle was davon und das Projekt entwickelt sich weiter. Es könnte doch durchaus sein das jemand einen neuen stylischen Frame entwirft und ihn dem Projekt zur Verfügung stellt.

Zumal eure Copter ohne OpenSource gar nicht abheben würden so wie es mir scheint. Libre Pilot, Openpilot, INAV… alles OpenSource Projekte. Und auch hier hat sich Libre Pilot aus Openpilot gebildet und die dinge eingefügt die man im Openpilot Projekt nicht einfügen/pflegen wollte.

Und hier nochmal eure eigenen Worte die es auf der Startseite zu lesen gibt:

Auf dieser Website möchten wir euch die Möglichkeit geben, mehr über unsere Projekte zu erfahren, damit ihr euch selbst ein Kamera-Gimbal oder einen Copter bauen könnt. Zudem möchten wir unsere Erfahrungen mit euch teilen, um so am Ende gemeinsam die Open DIY Projects weiterzuentwickeln und voranzubringen.

Für mich klang das ganze auf jeden Fall etwas offener und collaborativer als es mir nun nach einigen Tagen erscheint. Weder Sourcecode noch eine gemeinsam gepflegte Dokumentation konnte ich finden. Wie schon gesagt ist ein Forum für Diskussionen super geeignet, jedoch braucht es zur Dokumentation oder Pflege von Anleitungen doch ein wenig mehr.

Verstehe mich jetzt bitte nicht falsch, ich finde euer Projekt hier super und freue mich sowas gefunden zu haben. Jedoch gerade im falle des WiFree Copter finde ich die aktuelle Vorgehensweise nicht ganz gelungen. Es bietet sich doch so viel Potential. Jugendliche kaufen sich keine Parrot Drohne sondern bauen sich die Drohne mit gleichen oder ähnlichen Funktionen selbst. Der WiFree Copter ist um längen besser als ein Ü-Ei (bis auf die fehlende Schokolade). Man hat etwas zum Tüfteln, beschäftigt sich mit CAD-Programmen und 3D-Druckern, kann in den Quellcode der Steuersoftware reinschauen, durch Programmierung selbstständig erweitern und am ende hat man sogar etwas cooles das man mit Smartphone oder Controller steuern kann. Gerade durch die Verwendung des Raspberry Pi (Zero) ist es doch DAS Bastelprojekt.

Grüße,
Sebastian

PS.: Auch in der Universität wird euer WiFree Copter begutachtet und für Experimente verwendet.