3D-Druck, Zeichnungen und Druckereinstellungen

Open DIY Projects Stuhlkreis WiFree Copter 3D-Druck, Zeichnungen und Druckereinstellungen

Dieses Thema enthält 49 Antworten und 13 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Georg Georg vor 1 Woche, 5 Tagen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 50)
  • Autor
    Beiträge
  • #2921
    EagleEi
    EagleEi
    Keymaster

    Im Anhang sind die Downloads zu finden,
    der Download ist kostenlos Ihr müsst lediglich eingelogged sein.
    Ihr findet die reguläre WiFreeFrame wie auch in der Make 6/2016 abgebildet, als auch die Weiterentwicklung von Sebastian.

    WiFree Copter Drucker Infos

    Alle Teile wurden mit einem Dremel Idea Builder gedruckt.
    Natürlich könnt Ihr auch andere Drucker verwenden.
    Ohne Heizplatte empfiehlt es sich auf doppelseitigem Klebeband zu Drucken.
    Um Worping zu vermeiden können auch die Dateien mit Haftplatten verwendet werden.
    Druckunterseite ergibt sich logisch aus der planen Fläche.
    Am besten von seinen Eigenschaften und zum Drucken fand ich das HT PLA Filament von Multec.

    https://www.multec.de/Multec-PLA-HT-Hitzebestaendig

    Für einen Satz werden benötigt:

    1x Frame oben
    1x Frame mitte
    1x Frame unten
    8x Ausleger
    4x Landefuß
    1x Akkudeckel

    Optional sind:
    4x Propellerschutz
    4x Motor Distanzring
    1x Adapter für kleine Cam

    Viel Spaß beim Drucken!

    Nachtrag: 25.10.2016
    Als Option gibt es jetzt noch kürzere Landefüße.
    Diese sollten eben mit der Unterframe aufliegen, und sind etwas stabiler konstuiert.

    Nachtrag: Jan 2017
    Unser Mitglied Doing, alias Sebastian hat den WiFree erfolgreich weiter entwickelt und ein AkkuFach als auch eine neue Oberschal verpassst. Eine herforagende Arbeit und wir danken Sebastian für diese Weiterentwicklung!
    Download im Anhang!

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #3193
    bender2004
    bender2004
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich möchte gerne den WiFree Copter nachbauen. Bei der Elektronik und der Software denke ich, dass ich zurecht komme. Allerdings habe ich keinen 3D-Drucker. Ich wollte einen 3D-Druck-Service im Internet beauftragen, die 3D-Teile zu drucken. Nun wird dort bei der Frage nach der Farbe auch nach Microns gefragt (100, 200 oder 400). Je weniger, desto teurer ist der Druck. Ich denke, dass damit die Schichtdicke gemeint ist.
    Wie viele Microns sind für den WiFree Copter notwendig?
    Gruß aus Rostock
    Jörg

    #3195
    Georg
    Georg
    Moderator

    Hallo bender,
    Also diesen Begriff kannte ich auch noch nicht, aber wird wohl die Schichtdicke sein. Drucke selber mit einer Schichtdicke von 0,1mm wobei 0,2 auch noch gehen dürfte.
    Hoffe es wird bei einem Dienstleister nicht zu teuer.
    Habe noch eine Frame für 30E zuzüglich versand übrig.
    Eine gute Alternative zum selber Drucken ohne Drucker sind auch FABLAB´s in der nähe. Der Voteil ist, Ersatzteile kann man selber nachdrucken.
    grüße an die Ostsee 🙂

    #3196

    luckybenni
    Moderator

    Moinsens Georg,
    Mikron, auch bekannt als mü, steht für Mikrometer: 1000 Mikron = 1 Millimeter.
    Moin Bender,
    das nächste FabLab bei Dir wäre in Lübeck (Quelle: http://www.fablab.io). Die haben neben 3D Druckern auch Lasercutter und andere Maschinen für Interessierte zur Verwendung.
    Ich habe mal grob überschlagen, was der Copter bei Selbstdruck im FabLab Lübeck entsprechend deren Preisliste kosten dürfte: Ca. 15h Druckdauer * 2 EUR zzgl. ca. 120 cm^3 * 0,06 EUR => ca. 35-40 EUR. (Quelle: http://www.fablab-luebeck.de/index.php/kosten/, Druckdauer & cm^3 aus eigener Erfahrung & cm^3 Berechnung entsprechend der Slicer Software). Da der Copter je nach Größe Bauraum des Druckers nicht auf einmal gedruckt werden kann (beim Dremel Idea Builder sind drei Druckjobs je 3-6h nötig) wäre der FabLab Ansatz mit hohem Fahrtaufwand verbunden – es sei denn Du bist regelmäßig in der Gegend.
    Wir drucken unsere Kopter mittlerweile mit Hochtemperatur PLA, da sich normales PLA im Auto unter normaler Sonneneinstrahlung verformen kann (ab ca. 60°, selber schon erlebt) während HighTemp PLAs bis ca. 90° (Multec) bzw. >100° (extrudr GreenTec) formstabil bleiben. Inwiefern das FabLab Lübeck HighTemp PLA im Sortiment hat, weiß ich nicht – das lässt sich sicherlich erfragen. Multec würde ich mittlerweile als PLA der Wahl empfehlen, da es sich deutlich einfacher drucken lässt im Vergleich zu extrudr’s GreenTec.
    Nicht eingerechnet sind bei den oben genannten Kosten evtl. Fehldrucke, die man am Anfang einer 3D Druck Lernkurve eher unfreiwillig erlebt (wobei man in den FabLabs zumeist erfahrene 3D Druck Anwender um Rat fragen kann und die Fehldruck-Wahrscheinlichkeit damit deutlich reduziert).
    Du kannst dir ja überlegen, welche Variante (Dienstleister / Fablab / Fertigung durch Stuhlkreisteilnehmer) für dich am meisten Sinn macht.
    Grüssle aus München, Benni

    #3197
    bender2004
    bender2004
    Teilnehmer

    Vielen Dank für Eure Tipps.
    @Georg
    Falls der Frame noch verfügbar ist, würde ich ihn nehmen. Schicke mir doch bitte eine Mail.

    Gruß Jörg

    #3198
    EagleEi
    EagleEi
    Keymaster

    Hallo Jörg,
    da wir keine PrivatMail Funktion in unserem Forum haben, möchte ich dich bitten an unserer KontaktFormular deine Adresse und Stichwort eine WiFree Frame zu schreiben. So kann Georg oder ich dir einen WiFree Ausdruck zusenden.

    Viele Grüße Benny

    #3237
    bender2004
    bender2004
    Teilnehmer

    Hallo Benny,
    ich habe vor ein paar Tagen über das Kontaktformular meine Adresse mitgeteilt und um die Bankverbindung gebeten.
    Ist die Nachricht evtl. verlorengegangen?
    Viele Grüße Jörg

    #3238
    EagleEi
    EagleEi
    Keymaster

    Hallo Jörg,
    wir haben dir sofort geantwortet auch gestern nochmal eine zweite Email. Bitte schau nochmals in deinen Spamfilter, wäre schade wenn hier ein Filter zwischen uns stehen würde! 😉

    Dein WiFree ist jedenfalls Versandbereit.

    Gruß Benny

    #3256
    bender2004
    bender2004
    Teilnehmer

    Hi Benny,
    heute ist der WiFree Frame angekommen. Aller war gut verpackt.
    Vielen Dank auch für das Zubehör, wie Schrauben und Süssigkeiten 😉
    Viele Grüße
    Jörg

    #3289
    Georg
    Georg
    Moderator

    Freut mich, daß die Frame heile angekommen ist. Noch mehr freuen mich Bilder wenns Fliegt 🙂 Eventuell musst Du noch ein paar Klebereste entfernen. Drucke immernoch auf doppelseitigem Klebeband 🙁 Soweit mit der Frame zufrieden?

    #3292

    doing
    Teilnehmer

    Hallo Georg,

    hast du eine beheizbare Druckplatte an deinem 3D Drucker? Ich habe mich ne Weile mit dem Multec PLA-HT geplagt, dann das von Multec selbst empfohlene 3M Blue Tape verwendet – funktioniert… nur dass man sich fast den Arm bricht, wenn man das Ergebnis dann wieder von der Druckplatte ablösen will.

    Inzwischen bin ich auf 3DLac umgestiegen – das funktioniert mehr als Großartig, ich habe seit dem nicht einen Druckversuch gehabt, bei dem etwas nicht haften wollte. Warping ist Schnee von Gestern und auch das reinigen der Druckplatte geht – 3DLac ist Wasserlöslich – völlig locker von der Hand.

    Das Schönste aber ist… man hat eine saubere, glatte Oberfläche im Gegensatz zu der die man bei Blue Tape erhält.

    #3293
    Georg
    Georg
    Moderator

    Hallo Doing,

    Leider besitze ich privat nur den Dremel Drucker noch ohne Heizbett.
    Habe zwar alles zum umrüsten hier rumliegen, leider kam ich noch nicht dazu.
    Desshalb habe ich mir MDF Druckbetten gefräst, auf denen ich momentan auf doppelseitigem Klebeband drucke. (sie sind ebener wie das Original)
    Auf Arbeit habe ich den German Rep Rap X400, und drucke dort auf PVC Folie.
    Mit dem standard PLA funktioniert das bestens. Multec konnte ich dort noch nicht testen.
    Hast Du mir nen link von Deinem 3D Lack? Werd ich bei Gelegenheit ausprobieren.
    Was für ein Druckbett hast Du? Glas, Alu,?????
    Mit welcher Slicer Software arbeitest Du?

    Danke für den Tipp!!!!

    #3294

    doing
    Teilnehmer

    Hallo Georg,

    hier ist ein Link zum 3DLac.

    Ich drucke auf dem beheizten Glas Druckbett des Ultimaker 2+ mit der Cura Slicer Software.

    #3295
    bender2004
    bender2004
    Teilnehmer

    Hallo Georg,
    mit dem Frame bin ich zufrieden. Klebereste habe fast alle entfernt.
    Mit mir selbst bin ich nicht zufrieden. Wie das so ist, man überliest manche Stellen, andere Stellen liest man zu spät. Ich habe mir doch tatsächlich den Logilink WLAN-Stick WL0084E bestellt. Heute habe ich alles provisorisch verlötet um zu sehen, wie lang die Kabel sein müssen. Nun habe ich den Akku angeschlossen und freute mich, dass ich einen Startton hörte und dass der Raspi Zero bootete. Leider bekam ich keine WLAN-verbindung und habe dann genauer gelesen, dass genau dieser WLAN-Stick Probleme bereitet. Nun habe ich einen neuen bestellt (WL0084B) und muss mich erstmal wieder bis nächste Woche gedulden.
    Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen 🙂
    Gruß Jörg

    #3301

    DerPicknicker
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich spiele nun doch langsam mit dem Gedanken, ob es sich nicht doch lohnen würde einen 3D-Printer sich anzuschaffen. Deshalb habe ich mir folgenden herausgesucht:

    CTC

    Die Frage die sich mir hierbei stellt ist folgende:
    Besitzt dieser Drucker einen ausreichenden Druckraum (also von den Druckmaßen her)?

    Mfg

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 50)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.